«10vor10»: Daniela Lager gibt Moderation per Ende Jahr ab
SRG Deutschschweiz News

«10vor10»: Daniela Lager gibt Moderation per Ende Jahr ab

Seit 13 Jahren moderiert Daniela Lager «10vor10», realisiert für das Nachrichtenmagazin aber auch immer wieder Berichte und Reportagen. Nun hat sie sich entschieden, ganz hinter die Kamera zu wechseln und ihre Tätigkeit als Moderatorin per Ende 2016 zu beenden.

Rechnet man bei Daniela Lager die Stationen vor ihrer Tätigkeit für «10vor10» mit ein, ist sie für Radio und Fernsehen seit 1985 als Moderatorin im Einsatz. Ob in den Anfängen bei Radio Munot und Radio Z oder später bei TeleZüri und dem Schweizer Fenster von RTL/ProSieben sowie beim Schweizer Fernsehen – immer lieh sie den Sendern und Sendungen ihre Stimme und ihr Gesicht.

Nun hat sich Daniela Lager entschieden, ihre journalistische Tätigkeit hinter die Kamera zu verlagern. Per Ende 2016 gibt sie darum die Moderation bei «10vor10» ab und steht für das Nachrichtenmagazin künftig als Redaktorin und Reporterin im Einsatz.

 «Ich möchte das Leben, das Land und die Politik unmittelbarer erleben und bin gespannt auf mehr Begegnungen mit Menschen, die uns beeinflussen – im Kleinen wie im Grossen. Mich reizen die Gestaltungsmöglichkeiten ausserhalb des Studios.» Daniela Lager

Daniela Lager: «Nach 13 Jahren bei ‹10vor10› und über einem Vierteljahrhundert als Studiomoderatorin freue ich mich auf einen Wechsel. Ich möchte das Leben, das Land und die Politik unmittelbarer erleben und bin gespannt auf mehr Begegnungen mit Menschen, die uns beeinflussen – im Kleinen wie im Grossen. Mich reizen die Gestaltungsmöglichkeiten ausserhalb des Studios, denn nicht jedes ‹10vor10› führt die Moderatorin so nahe ans Geschehen wie zum Beispiel die Livesendung zum ‹Brexit› aus London. Schön war‘s, genug ist’s, jetzt kommt Neues.»

Christian Dütschler, Redaktionsleiter «10vor10»: «Ich bedauere den Abgang von Daniela Lager sehr. Als Nachrichtenmagazin verlieren wir eine ausgezeichnete Newsfrau. Ihre Moderationen zeichneten sich durch hohe Fachkompetenz aus, und ihre Gesprächspartner im Studio forderte sie mit hartnäckigen Interviewfragen. Wir respektieren aber ihren Wunsch und sind froh, dass sie ‹10vor10›-Reporterin bleibt und so ihr Gespür für relevante und publikumsnahe Storys weiterhin voll ausspielen kann.»

Die Nachfolge von Daniela Lager wird in den nächsten Monaten geregelt.

Text: SRF

Bild: SRF/Oscar Alessio

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Marc Meschenmoser wird neuer Fernsehkorrespondent in Genf

Im Sommer 2017 übernimmt Marc Meschenmoser die TV-Korrespondentenstelle für die Regionen Genf und Waadt. Er tritt die Nachfolge von Alexandra Gubser an, die neu für SRF aus Paris berichten wird.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. Jäger 20.07.2016 10:11

    Daniela Lager wird uns bei 10 vor 10 sehr fehlen. Sie war nicht nur äusserst kompetent, sondern auch sehr menschlich und ohne Starallüren. Sie gehörte irgendwie "zur Familie". Für ihre neuen spannenden Aufgaben wünsche ich ihr alles Gute!