Standorte

Die SRG muss sparen. Wegen der Plafonierung der Gebühren sowie der sinkenden Werbeerlöse (u.a. wegen Verzicht auf Unterbrecherwerbung bei Spielfilmen) hat das Unternehmen Sparmassnahmen in Höhe von CHF 100 Millionen angekündigt. Dabei soll das Programm möglichst nicht tangiert werden. Der Verwaltungsrat der SRG überprüft daher in diesen Tagen die Studiostandorte des Unternehmens. Er überprüft, ob es hier Kosten sparen und gleichzeitig Produktionsprozesse optimieren könnte. Aber auch die Trägerschaft der SRG braucht, gerade nach der No-Billag-Debatte, eine Standortbestimmung.

Dieser Fokus beleuchtet einerseits die Geschichte der SRG SSR sowie die ihrer Standorte und beschäftigt sich mit der Frage, wie ein modernes Medienunternehmen Immobilien sinnvoll nutzt.


LINK318 Wegweiser BaselBernZuerich_fokus format.jpg
Das Thema bewegt: Die SRG überprüft nicht zum ersten Mal ihr Synergiepotenzial bei ihren Standorten. Niklaus Ullrich, Präsident der SRG Region Basel, sucht Erkenntnisse «von damals» und fragt: Wie die Kurve kriegen?

Weiterlesen


LINK318 InterviewPeterMoor_fokus format.jpg
Die Trägerschaft muss bekannter werden, um ihre ­Brückenfunktion zwischen der SRG und der Bevölkerung überhaupt wahrnehmen zu können. Aber wie? Im Interview spricht Peter Moor Trevisan, Präsident der SRG Aargau Solothurn über eine neue Idee.

Weiterlesen


LINK318 DamianSchnyder_fokus format.jpg
Viereinhalb Stunden an einem Tag in Zug, Bus und Bahnhöfen: Das ist für Damian Schnyder mehrmals die Woche Normalität. Mobil arbeiten? «Machbar!», meint der Chef von SRF Kultur Online.

Weiterlesen


LINK318 Bruderholz_SRG SSR_fokus format.jpg
Für ein kleines Land besitzt die Schweiz erstaunlich viele Studio-Standorte. Der Grund dafür liegt nicht nur in der Mehrsprachigkeit des Landes, sondern auch in der Bedeutung von regionalen Genossenschaften in der Frühzeit der elektronischen Medien.

Weiterlesen


bildschirme_srgssr_srgssr_fokus format.jpg
Weniger als vier Monate nach der deutlichen Ablehnung der No-Billag-Initiative von 71,6 Prozent der Schweizer Bevölkerung startet die SRG ein nachhaltiges Reformprogramm.

Weiterlesen