• «Eidgenössische Wahlen 2015»: Publikumsräte würdigen die Berichterstattung der SRG

    Die fünf Publikumsräte der SRG SSR (SRG.D, RTSR, Corsi, SRG.R und Swissinfo) führten im August/September eine gemeinsame Beobachtung der Berichterstattung im Vorfeld der eidgenössischen Wahlen 2015 durch. Das umfassende, vielfältige, sachliche und regional ausgerichtete Programm konnte die Publikumsräte überzeugen. Die SRG zeigt über die Jahre hinweg eine konstant gute Leistung bei der Wahlberichterstattung. Anlass zu kritischen Diskussionen gaben insbesondere die nicht immer gendergerechte Sprache bei SRF und die Geschlechtervertretung im Programm von RSI sowie die Personalisierung der Berichterstattung.

    Weiterlesen

  • Viktor Baumeler bis zur Nachfolgeregelung als SRG-Präsident vorgeschlagen

    Seit dem Rücktritt von Präsident Raymond Loretan versieht Viktor Baumeler das Amt des interimistischen SRG-Präsidenten. An der nächsten SRG-Delegiertenversammlung soll Baumeler – bis zur Findung einer definitiven Nachfolgelösung, längstens bis 2017 – zum SRG-Präsidenten gewählt werden. Zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat stellen sich Lucy Küng und Regula Bührer-Fecker. Seinerseits hat der Bundesrat (der zwei von neun Mitgliedern bestimmt) Ursula Gut-Winterberger, ehemalige Regierungsrätin und Vorsteherin der Finanzdirektion des Kantons Zürich, als Verwaltungsrätin gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Hans Lauri an.

    Weiterlesen

  • Ombudsmann SRG.D rügt Parteien-Ranking des «Kassensturz»

    Die Sendung «Kassensturz» hat sich Mitte September mit dem Beitrag «Parteien im Konsumenten-Check» in die Nesseln gesetzt. Wenige Wochen vor den eidg. Wahlen hat sie das Stimmverhalten der Parlamentarier in fünf ausgewählten Konsumvorlagen verglichen. Dabei schnitt vorab die SVP aus Konsumentensicht schlecht ab. Die SVP-Nationalräte Natalie Rickli und Gregor Rutz und weitere Beanstander reklamierten dies bei der Ombudsstelle SRG.D – zu recht, wie Ombudsmann Achille Casanova urteilte.

    Weiterlesen

  • Gotthard-Basistunnel – handgemalt von tpc

    Neun Monate vor der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels am 1. Juni 2016 zeigt «Gottardo 2016» die Dimensionen des längsten Eisenbahntunnels der Welt. Hingucker der SBB-Roadshow sind riesige Holzringe, die die tpc-Malerei optisch in Tunnelröhren verwandelt hat. Die Ausstellung macht Station in verschiedenen Schweizer Bahnhöfen – ein interaktives multimediales Erlebnis mit historischen Dimensionen und Blick in die Mobilität der Zukunft. Bis zum 2. November 2015 gastiert die Roadshow in Visp. Nächste Station: 5. bis 11. November 2015 in Zug.

    Weiterlesen

  • Ursula Gut wird neue SRG-Verwaltungsrätin

    Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 28.10.2015 der Wahl von Ursula Gut als neuem Mitglied des Verwaltungsrats der SRG zugestimmt. Die ehemalige Zürcher Regierungsrätin ersetzt Hans Lauri, der per Ende 2015 zurücktritt. Zugleich hat der Bundesrat Ulrich Gygi als zweiten Bundesvertreter im Verwaltungsrat der SRG wiedergewählt.

    Weiterlesen

  • «Zytlupe»-Beitrag über SVP-Wahl-Video sorgte für rote Köpfe

    Gar nicht lustig empfanden acht Radiohörerinnen und -hörer Autorin Stefanie Grobs Satire «Ha Ha isch ke Witz» in der Sendung «Zytlupe» von Radio SRF 1 vom 19. September 2015. Darin sinnierte sie über den Video-Clip des SVP-Wahlsongs «Welcome to SVP», worin eine Tänzerin ein T-Shirt mit der Zahl 88 zeigt. Die 88 ist ein Zahlencode der Neonazis, der als verschlüsselter Hitlergruss gilt. Der Text stelle die SVP als Rassisten und Nazi-Befürworter hin, reklamierten die Beanstander in ihren Eingaben bei der Ombudsstelle. Achille Casanova wies die Beanstandungen als unberechtigt ab.

    Weiterlesen

  • SRG-Medien überzeugen – Boulevardpresse blitzt ab

    Insbesondere «Blick am Abend» sowie deren Onlineportal Blickamabend.ch drucken und publizieren Texte mit sinkender Qualität. Dies geht aus dem neuem Jahrbuch «Qualität der Medien Schweiz Suisse Svizzera» des Forschungsbereichs Öffentlichkeit und Gesellschaft (fög) der Universität Zürich hervor, welches dieses Jahr bereits zum sechsten Mal erscheint. Die höchsten Werte im Ranking erreichten die SRF-Sendungen «Echo der Zeit» und «Rendez-vous», auch wenn diese zusammen mit anderen Medien stark an Publikum verlieren.

    Weiterlesen