• Zehnteilige Web-first-Serie «Roiber und Poli»

    Am Freitag, 2. Oktober 2015, startete auf srf.ch die zehnteilige Web-first-Serie «Roiber und Poli». Sie handelt von Urs (Philippe Graber) und Sybille Zbinden (Rahel Hubacher), die genug vom Leben an der Armutsgrenze haben und beschliessen, Räuber zu werden. Schnell finden die beiden Gefallen an ihrem neuen Lifestyle und scheuen auch nicht davor zurück, ihre achtjährige Tochter Gwendolin (Sofie Gallo) zu involvieren. «Roiber und Poli» ist eine interaktive Web-Serie über Moral, Sex und Schinken.

    Weiterlesen

  • SRF und Telepool Zürich zeichnen bestes Treatment aus

    Im Rahmen der Award Night des Zurich Film Festival (ZFF) fand am 3. Oktober 2015 die Preisverleihung für den 3. Treatment Award von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) und Telepool Zürich in Zusammenarbeit mit Zurich Film Festival statt. Nathalie Wappler, Kulturchefin SRF, und der erfolgreiche Schriftsteller Martin Suter übergaben die Auszeichnung im Opernhaus an Stefanie Klemm für ihre Arbeit mit dem Arbeitstitel «Renatas Erwachen». Die Gewinnerin erhält 5000 Franken als Preissumme sowie einen Beitrag zur Drehbuchentwicklung in der Höhe von 25‘000 Franken.

    Weiterlesen

  • «Schweiz aktuell»: Moderator Oliver Bono wechselt zu «10vor10» hinter die Kamera

    Seit 1996 moderiert Oliver Bono für Schweizer Radio und Fernsehen – zunächst beim Sport, seit 2002 bei «Schweiz aktuell». Und der 49-Jährige stand auch immer wieder für die grossen Langzeit-Livereportagen im Einsatz. Neben der Funktion als Moderator ist Oliver Bono bei «Schweiz aktuell» schon seit Längerem auch als Produzent und Inputer tätig. Nun zieht es ihn ganz hinter die Kamera. Auf Anfang 2016 wechselt er als Produzent und Reporter zum Nachrichtenmagazin «10vor10».

    Weiterlesen

  • Hochkarätige Referate an der nationalen SRG-Tagung

    Thema der vierten nationalen SRG-Mitgliedertagung vom 25. September in Chur war «der Beitrag der SRG zur Demokratie». Hochkarätige Referenten waren Walter Thurnherr, Generalsekretär Eidg. Mediendepartementes UVEK, Sonia Mikich, Chefredakteurin des Westdeutschen Rundfunks (WDR) sowie Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, der sich in einer Videobotschaft zum Thema äusserte. Spannende Podien mit den SRG-Chefredaktoren und Gemeindevorstehern rundeten den Anlass ab. Gastgeberin des Anlasses war die SRG SSR Svizra Rumantscha (SRG.R).

    Weiterlesen

  • Autobahn A1 so weit das PK-Auge reicht

    Für einmal richtete die Programmkommission der SRG Aargau Solothurn ihren Fokus nicht auf das Regionaljournal, sondern beobachtete das SRF Sommerprojekt «A1 – Die Raststätte» von «Schweiz aktuell». An ihrer Sitzung diskutierte die PK zusammen mit den Verantwortlichen über die Beobachtungsergebnisse.

    Weiterlesen

  • Roger de Weck am Medienforum zum Service public der SRG

    Die Schweiz steht vor einer grossen medienpolitischen Herausforderung. Im Vorfeld der Neuvergabe der SRG-Konzession in zwei Jahren, hat der Bundesrat einen Bericht zum audiovisuellen Service Public in Aussicht gestellt. Dieser soll im Sommer 2016 veröffentlicht werden. Die SRG Ostschweiz lud am 22. September 2015 Vertreter der Medienbranche, der Politik und der Wissenschaft zur öffentlichen Diskussion über den medialen Service Public nach St. Gallen. Mit dabei war auch SRG-Generaldirektor Roger de Weck.

    Weiterlesen

  • «Diskutieren braucht Kopf, Herz und Bauch»

    Wie können Sie Ihren Standpunkt gekonnt vertreten und alle Skeptiker überzeugen? Die SRG Zürich Schaffhausen organisiert am 20. Oktober zusammen mit dem nationalen Projekt «Jugend debattiert» einen generationsübergreifenden Debattier-Workshop zum Thema Service public – damit Sie sich in einer Diskussion überzeugend durchsetzen können! Warum nicht nur Politiker, sondern auch Sie im Argumentieren stark sein sollten, erklärt David Maurer, Projektleiter Jugend debattiert, im Interview.

    Weiterlesen