Logo Berner Stiftung

Drei Hauptpreise und ein Anerkennungspreis

Bern/pd. Der Prix Passerelle für die Förderung des Verständnisses Deutschschweiz – Romandie der Berner Stiftung für Radio und Fernsehen geht in diesem Jahr gemeinsam an den Fernsehjournalisten Raphaël Guillet und den Radiomann Felix Münger. Mit dem Fernsehpreis 2015 wird der Dokumentarfilmer Hanspeter Bäni ausgezeichnet, mit dem Radiopreis 2015 die News-Frau Nicoletta Cimmino. Einen Anerkennungspreis erhalten die beiden Lokalradios Bern 1 und Canal 3. Die Medienpreise werden am 28. Mai 2015 in Bern verliehen.


Prix Passerelle 2015 für «Mise au Point» und «Kontext» an Raphaël Guillet und Felix Münger

Zum TSR-Beitrag «Do you speak swiss?» von Raphaël Guillet

Zum SRF-Beitrag «Die zerissene Schweiz» von Felix Münger

 

Fernsehpreis 2015 für «Einsam in Köniz» an Hanspeter Bäni

Zum SRF-Beitrag «Einsam in Köniz» in «Reporter»

 

Radiopreis 2015 für «Zweisprachiges Biel: tout va bien?» an Nicoletta Cimmino

Zu «Zweisprachiges Biel: tout va bien?» auf Radio SRF 4 News

 

Anerkennungspreis 2015 für Radio Bern1 und Canal 3 für die Serie «Musik in den Ohren der Kandidaten für den Regierungsrat»

Zu «Musik in den Ohren - die Berner Wahlen 2014» auf Radio Bern1

 

Medienmitteilung deutsch - PDF (30,2 KB) Icon

Medienmitteillung französisch - PDF (73,6 KB) Icon

 

LAUDATIONES

Laudatio Prix Passarelle 2015 Guillet (34,1 KB) Icon

Laudatio Prix Passerelle 2015 Münger (54,5 KB) Icon

Laudatio Fernsehpreis 2015 (39,9 KB) Icon

Laudatio Radiopreis 2015 (44,5 KB) Icon

Laudatio Anerkennungspreis 2015 (42,0 KB) Icon

 

« zurück