Mitgliederversammlung SRG Ostschweiz
SRG Ostschweiz Medienmitteilungen

Über Service public diskutieren

Service public, Programmvielfalt und Programmqualität der SRG werden medienpolitisch das Diskussionsthema der nächsten Jahre. An der Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz wurde das Thema lanciert.

Rund 200 Mitglieder und Gäste aus Politik, der Trägerschaft und von Schweizer Radio und Fernsehen SRF nahmen an der Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz in Weinfelden teil. Ihr Präsident Erich Niederer betonte die Bedeutung des medialen Service public, die öffentliche Diskussion um Programmqualität und Programmvielfalt, um Auftrag und Bedeutung der SRG als Medienunternehmen und Institution. SRG Verwaltungsratspräsident Raymond Loretan wies darauf hin, dass sich Verwaltungsrat und Trägerschaft dieser Diskussion stellen und rechtzeitig Position und Definition verabschieden müssen. Zum Service public gehört für ihn nicht nur die Zusammenarbeit über die Sprachgrenzen, sondern auch über die Landesgrenzen. So propagierte er die im Sommer geplante grosse Medienproduktion rund um den Bodensee: «Vier in einem Boot».

Kein Missbrauch von Konzessionsgeldern

SRF Direktor Ruedi Matter beantwortete Fragen der Mitglieder, so zum Empfang von Tessiner Programmen bis zu DAB+, versicherte, dass für grosse Wettbewerbspreise im Fernsehen keine Konzessionsgelder verwendet würden und dass auch in den nächsten Jahren die Bodensee-Arena in Kreuzlingen für SRF-Produktionen genutzt werden wird.

Kommunikation verhindern

Hanspeter Trütsch, SRF Redaktionsleiter im Bundeshaus, berichtete über seine 35 Jahre alte journalistische Karriere in St. Gallen, Zürich und Bern. Angesprochen auf die vielen Medienkonferenzen, Medienmitteilungen und Kommunikationsbeauftragte in den Departementen und Bundesämtern, meinte er, dass die rund 700 Informationsverantwortlichen des Bundes gelegentlich mehr Kommunikation verhindern als zur Kommunikation beitragen würden. Politiker, denen es in kurzer und prägnanter Zeit gelingt, «die Welt zu erklären», hätten gute Chancen, in der Tagesschau auftreten zu können.

Ehrenmitglied Gerhard Frey

Für das langjährige Vorstandsmitglied Gerhard Frey aus Teufen wählte die Mitgliederversammlung Canisius Braun, Staatssekretär des Kantons St. Gallen, zum neuen Regionalrat der SRG Deutschschweiz. Nach einundzwanzigjähriger engagierter Tätigkeit tritt Gerhard Frey Ende Juni 2014 als Vorstandsmitglied und Vizepräsident der SRG Ostschweiz, Regionalrat der SRG Deutschschweiz und Delegierter der SRG SSR zurück. Für seine langjährigen Verdienste als Vizepräsident und Interimspräsident wird Gerhard Frey von der Versammlung die Ehrenmitgliedschaft der SRG Ostschweiz verliehen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Mitgliederversammlung 2015

Mitgliederversammlung 2015

Fotogalerie von der Mitgliederversammlung vom 2. Mai 2015 in Appenzell

Weiterlesen

Bild von Fotogalerie 83. Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz in Schwanden (Glarus Süd)

Fotogalerie 83. Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz in Schwanden (Glarus Süd)

Weiterlesen

Bild von Fotogalerie 84. Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz in Weinfelden

Fotogalerie 84. Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz in Weinfelden

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht