Unabhängigkeit, Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit
SRG Ostschweiz Fotogalerie News

Unabhängigkeit, Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit

Im Zentrum der 89. Mitgliederversammlung bei Chocolatier Läderach AG in Ennenda stand die neue Direktorin von Radio und Fernsehen SRF, Nathalie Wappler. Vom Newsroom bis zum Regionaljournal und vom Dialekt bis zu Trailern beantwortete sie die Fragen der fast 200 Mitglieder. Zuvor hatten sie die statutarischen Geschäfte diskussionslos behandelt. Musikalischer und optischer Höhepunkt war das Martin Lehmann Trio.

Nathalie Wappler ist in St. Gallen geboren und in Kreuzlingen aufgewachsen und genoss also an der Mitgliederversammlung eine Art «Heimspiel». Von der NZZ ist sie kürzlich als «bodenständig und zugänglich» beschrieben worden; sie sucht denn auch den direkten Kontakt mit dem Publikum und bewahrt «den Kreuzlinger Blick». Wappler legt Wert auf die starke Verankerung von SRF: «Wir sind stark in den Regionen und verstärken noch die Regionalredaktionen; wir informieren und orientieren und tragen zur Medienvielfalt bei.»

Ein anderes und neues Medienunternehmen
Wapplers grösste «Baustellen» sind zur Zeit der Newsroom in Leutschenbach, das neue Kulturstudio in Basel und die Integration des technischen Produktionszentrums TPC in Radio und Fernsehen SRF. In den nächsten Jahren entstehen so für Hunderte von Personen «neue Arbeitsumgebungen und neue Arbeitszusammenhänge», die wiederum neue Möglichkeiten und neue Formate schaffen. SRF, so Wappler, wird ein anderes, ein neues, «stilbildendes und inspirierendes Medienunternehmen» werden.

Gemeinsam und im Team
Nathalie Wappler betont: «Wir wollen unabhängig und verlässlich bleiben und unseren medialen Service Public glaubwürdig erbringen. Wir bewältigen die Zukunft nur gemeinsam und im Team.» Deshalb will die neue Direktorin alle Standorte und Redaktionen besuchen: Um zuzuhören, was gut läuft und wo es klemmt, und um neue Ideen zu erfahren.

Die nächste Mitgliederversammlung findet am Samstag, 2. Mai 2020, auf dem Säntis statt.

Erich Niederer, Präsident SRG Ostschweiz

Mitgliederversammlung vom 27. April 2019 in Ennenda GL

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Die SRG und ihre nächsten Schritte

Einige Wochen nach der Ablehnung der «No-Billag-Initiative» stand die Frage «Wie weiter?» im Zentrum der 88. Mitgliederversammlung der SRG Ostschweiz in Gossau. Über 200 Mitglieder und Gäste nahmen an der Veranstaltung teil.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.