Bild von Der Beitrag der SRG an die Gesellschaft
SRG Ostschweiz News

Der Beitrag der SRG an die Gesellschaft

Welches Image hat die SRG bei der Bevölkerung? Wie werden ihre Leistungen beurteilt? Welche Schlüsselbereiche machen den Service Public aus? Die Studie «Public Value» gibt Antwort auf diese Fragen. An einem Forum der SRG wurden kürzlich die Ergebnisse präsentiert und die Rolle der Trägerschaft erläutert.

Auch die SRG braucht, wie jedes Medienunternehmen, den Rückhalt in der Bevölkerung. Spätestens im Vorfeld der «No-Billag-Initiative» wurde der SRG die Notwendigkeit bewusst, sich mit dem Publikum über ihren Sinn und Zweck auszutauschen. Auch Bundesrat und die neue Konzession verpflichten die SRG zum regelmässigen Dialog mit der Öffentlichkeit sowie zur Rechenschaft über das Geleistete.

Die SRG-Studie «Public Value» sollte offenlegen, wie der Beitrag, den die SRG für die Schweizer Gesellschaft leistet, wahrgenommen wird und konkret, wie etwa der Beitrag zur direkten Demokratie, zur kulturellen Vielfalt, zum sozialen Zusammenhalt oder zur Integration beurteilt wird. Die umfassende Erhebung lässt den Schluss zu, dass die SRG ein recht gutes Image hat und einen wertvollen Beitrag zur Identität der Schweiz und zum nationalen Zusammenhalt leistet, dass sie allerdings noch nicht genug auf die Bedürfnisse der Bevölkerung eingeht.

Sieben Themen, so hat die SRG-Leitung entschieden, sollen nun prioritär bearbeitet werden, so unter anderem das Angebot für Junge, die Qualität und Ausgewogenheit der Information, die Mitwirkung der Öffentlichkeit, die Abbildung der Vielfalt und die Schweizer Komponente der eigenen Medienleistungen. Hier kommen nun auch wir, die SRG Ostschweiz, zum Einsatz: Die Trägerschaft soll die Ergebnisse der Public Value-Studie und die sieben Themen für eine öffentliche Diskussion in den Regionen nutzen und im unmittelbaren Kontakt mit dem Publikum vertiefen und mögliche neue Massnahmen erarbeiten. Die wichtigsten Erkenntnisse werden dann in einem Bericht zusammengefasst und dienen für die Weiterentwicklung der SRG.

Weitere Informationen zum Projekt «Public Value»

Erich Niederer, 15. Oktober 2019

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Die SRG hat ein mehrheitlich gutes Image»

«Die SRG hat ein mehrheitlich gutes Image»

Welches Image hat die SRG bei der Bevölkerung? Wie werden ihre Leistungen beurteilt? Und welche Schlüsselbereiche machen den Service public aus? Die SRG sucht Antworten auf diese Fragen und hat im Rahmen des Projektes «Public Value» erste Einzelgespräche, Befragungen und Erhebungen durchgeführt. Projektverantwortliche Irène Challand erklärt im Interview die nun ausgewerteten Ergebnisse.

Weiterlesen

Bild von «Im Vergleich mit der Konkurrenz sind wir winzig»

«Im Vergleich mit der Konkurrenz sind wir winzig»

Die Werbe-Kooperation von SRG, Swisscom und Ringier wirbelte viel Staub auf. Nun fordert SRG-Generaldirektor Roger de Weck die Konkurrenz zum Nachahmen auf. Das Montagsinterview der Aargauer Zeitung.

Weiterlesen

Bild von Nationaler Themenschwerpunkt «+3°» der SRG SSR überzeugte

Nationaler Themenschwerpunkt «+3°» der SRG SSR überzeugte

Die gemeinsame Beobachtung der vier Publikumsräte der SRG (SRG.D, RTSR, Corsi, SRG.R) galt dem nationalen Themenabend «+3°» zur Klimaveränderung. Die SRG erfülle mit solchen Regionen-übergreifenden Angeboten einen wichtigen Leistungsauftrag und man könne das Verständnis zwischen den Sprachregionen fördern, so das Fazit der Publikumsräte.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht