Bild von Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz 2020
SRG Ostschweiz News

Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz 2020

Der Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz wird dieses Jahr am 2. Dezember verliehen. Wer ihn gewinnen wird, ist noch offen - nennen Sie uns bis Ende Juli Ihre Favoritin oder Ihren Favoriten!

Die SRG Ostschweiz zeichnet am 2. Dezember wieder eine Persönlichkeit der Medienbranche mit dem «Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz» aus. Der renommierte Preis ist mit 10'000 Franken dotiert. Er wird an Medienschaffende verliehen, die folgende Kriterien erfüllen:

Die Person hat Aussergewöhnliches geleistet im Bereich der audiovisuellen Medien (Radio, Fernsehen, Online, Film, Foto). Sie hat entweder einen herausragenden journalistischen Beitrag zu einem Ostschweizer Thema geschaffen oder sie hat einen biografischen Bezug zu unserer Region, das heisst sie arbeitet hier oder hat Wurzeln in der Ostschweiz.

Als Mitglied der SRG Ostschweiz laden wir Sie ein, Wahlvorschläge einzureichen. Wir bitten Sie zu begründen, weshalb die Person den Preis verdient. Zudem sollten Sie den Bezug zur Ostschweiz aufzeigen. Bitte reichen Sie Ihren Vorschlag bis 31. Juli 2020 per Mail ein zuhanden der Präsidentin der Programmkommission, Hildegard Jutz.
>> E-Mail an Hildegard Jutz.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Beatrice Gmünder gewinnt den Ostschweizer Radio- und Fernsehpreis 2020

Beatrice Gmünder gewinnt den Ostschweizer Radio- und Fernsehpreis 2020

Die SRF-Radiojournalistin Beatrice Gmünder erhält den diesjährigen Ostschweizer Radio- und Fernsehpreis 2020 der SRG Ostschweiz. Beatrice Gmünder war 15 Jahre beim SRF-Regionaljournal Ostschweiz tätig und ist seit 2018 für Hintergrundsendungen wie «Doppelpunkt» oder «Input» zuständig.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette und Rechtliches)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht