Bild von «Die Welt verstehen» mit Massimo Agostinis
18.15 Uhr SRG Region Basel

«Die Welt verstehen» mit Massimo Agostinis

Die Veranstaltungsreihe der Volkshochschule beider Basel vermittelt Einblicke in die aktuelle internationale Politik. Im November ist Massimo Agostinis, ehemaliger SRF-Radiokorrespondent für Italien zu Gast bei Casper Selg.

Corona-Katastrophe, Einwanderungs-Überforderung, Populisten-Seuche: Warum kommt das schöne, vielfältige Italien nicht aus seinen Problemen heraus? Wirtschaftlich nicht, politisch nicht. Seine reiche Kultur, eigentlich seine verschiedenen Kulturen sind zugleich seine Schätze und sein Problem. Das Land ist in vielerlei Hinsicht gespalten, so sehr, dass man fragen kann, ob es überhaupt je eine Nation geworden ist. Massimo Agostinis, Journalist bei SRF, war sechs Jahre lang Korrespondent in Rom und setzt sich weiterhin intensiv mit dem Land auseinander. Er sieht Italien als eine Art «Seismografen», als ersten Sensor für Entwicklungen aller Art in ganz Europa.


Montag, 30. November 2020, 18.15-21.15 h
Ackermannshof, Druckereihalle
St. Johanns-Vorstadt 19-21, Basel

Exklusiv-Angebot für Mitglieder der SRG Region Basel: CHF 20.— (anstelle CHF 55.— )

Anmeldung notwendig und ab Ende Oktober möglich. Coronabedingt ist die Teilnehmerzahl vor Ort zusätzlich beschränkt.
Gleichzeitig wird die Veranstaltung auch als Online-Livestream via Zoom angeboten.
Die wichtigsten Informationen zu den technischen Voraussetzungen für die Online-Veranstaltung hat die Volkshochschule beider Basel hier zusammengetragen.
Weitere Details folgen zur gegebenen Zeit.