Michael Stauffer und Irene Grüter, Preisträger*in des «katalysatOHR 2019» © Pascal Gäumann

Förderpreis «katalysatOHR» zum ersten Mal am Sonohr-Festival

Unser Stiftungszweck erlaubt es uns, qualitativ gute Hörbeiträge mit journalistischem Ansatz zu unterstützen: Im 2019 durfte die katalaysatOHR-Jury unter der Leitung von Stiftungsrat Michael Motter erstmals die eingegangenen Wettbewerbsbeiträge – insgesamt 16 - bewerten und dabei zwei Förderpreise vergeben.

Jahrelang hat die Stiftung Radio Basel den deutschsprachigen «featurepreis» ausgerichtet, der Einreichungen von SRF, ORF und ARD berücksichtigte. Nachdem sich unsere Stiftung in einer Kreativpause und nach eingehender Reflektion neu orientiert hat, vergeben wir nun neu den «katalysatOHR»-Förderpreis innerhalb des sonOhr-Festivals in Bern. Dieses findet jeweils im Februar statt, im schönen Kino Rex.

Rückblickend ist es ein Glücksfall, dass wir den Preis der Stiftung bereits im Februar vergeben konnten, also noch vor der Corona-Krise. Die eingereichten Projektskizzen wurden von der fünfköpfigen Jury beurteilt, auserkoren wurden folgende Sieger*innen:

«Wer putzt die Schweiz?» von Irène Grüter, Moderatorin und Redaktorin bei Radio SRF 2 Kultur. Sie erhält den Hauptpreis von 6'000 CHF und darf zudem die technische Unterstützung für die Produktion in Anspruch nehmen. Die ungewöhnliche und spannende Fragestellung soll im Umfeld der Reinigungsbranche und ihren Protagonist*innen erörtert werden. «Die CO2-Apokalypse – oder wie klimawirksam bin ich wirklich?» von Hörspiel-Macher Michael Stauffer heisst der zweite mit 5'000 CHF honorierte Beitrag. In seinem geplanten Hörstück soll das Thema «Klima» selbstironisch und heiter beleuchtet werden.

Mit Spannung erwarten wir die beiden fertigen Produktionen, die am sonOhr Festival 2021 erstmals öffentlich zu hören sein werden. Zudem wird eine neue Jury den/die Wettbewerbssieger*in 2020 präsentieren.

Die Stiftung Radio Basel ist weiterhin bestrebt, die Audio-Produktionen in der Schweiz zu fördern; die beachtliche Zunahme von Podcasts bestärkt uns auf diesem Weg. Dies ganz im Interesse eines überzeugenden und packenden Journalismus, der uns hinhören lässt.

Karl Linder, Präsident Stiftung Radio Basel


Über den «katalysatOHR»

Details zur Ausschreibung 2020