Podiumsdiskussion Sarnen
19 Uhr SRG Zentralschweiz

Regionaljournal Zentralschweiz-Redaktorin Lea Schüpbach in Sarnen live erleben

Das denkmalgeschützte Gebäude der Psychiatrie in Sarnen soll für 20,5 Millionen umgebaut werden, wie der Kantonsrat entschieden hat. Gegen den Objektkredit hat die SVP das Referendum ergriffen. Entscheiden wird das Obwaldner Stimmvolk im September 2022.


Das Regionaljournal Zentralschweiz von SRF und die Obwaldner Zeitung laden Sie am Freitag, 2. September 2022, 19 Uhr, in den Metzgernsaal in Sarnen zur Podiumsdiskussion ein.

Moderiert wird das Podium von SRF-Redaktorin Lea Schüpbach vom Regionaljournal Zentralschweiz und Florian Arnold, Redaktionsleiter der Obwaldner Zeitung.

Der Eintritt ist frei, es braucht keine Anmeldung.


Die Ausgangslage ist spannend. Betrieben wird der Standort von der Luzerner Psychiatrie (Lups), welche sich in Sarnen eingemietet hat. Lässt sich am Denkmalschutz rütteln, und wenn ja, unter welchen Voraussetzungen? Käme ein Neubau billiger als ein Umbau mit Auflagen und Unbekannten? Ist bei Verzögerungen der Standort Sarnen für die Psychiatrie gefährdet? Könnte gar die Lups abspringen?

Die Kontroverse bietet viel Stoff für eine spannende Diskussion mit Argumenten, um den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern zu einem Entscheid zu verhelfen. Diese möchten das Regionaljournal Zentralschweiz von SRF sowie die Obwaldner Zeitung mit den unterschiedlichen Lagern führen.

Auf dem Podium sitzen als Vertreter:in der Befürworter der Sanierung Regierungsrat und Baudirektor Josef Hess sowie CSP-Kantonsrätin Helen Keiser-Fürrer. Die Referendumsführer und Gegner der Sanierung werden vertreten durch SVP-Kantonsrat Gregor Rohrer und SVP-alt-Kantonsrat Albert Sigrist.

Aus der «ersten Reihe» im Publikum werden Fachleute der Denkmalpflege und von Lups, Kantonsrat Thomas Baumgartner (FDP), Kantonsrat Marcel Jöri (CVP/Mitte und GLP Fraktion) und Ambros Albert (SP) die Dikussion mit ihren Inputs ergänzen.

Nach der rund 1-stündigen Podiumsdiskussion wird es eine 15-minütige Runde geben, an der das Publikum Fragen stellen kann.


Text: Philipp Unterschütz; Auf dem Titelbild zu sehen ist die SRF-Redaktorin Lea Schüpbach sowie das zur Diskussion stehende Gebäude in Sarnen. Copyright: SRF/Alpöhi