Bild von Luga-Tag der SRG Zentralschweiz
SRG Zentralschweiz Medienmitteilungen

Luga-Tag der SRG Zentralschweiz

Seit Jahren sendet SRF wieder einmal live von der LUGA: Am Eröffnungstag wird die beliebte volkstümliche SRF-Sendung «Zoogä-n-am Boogä» mit dem Innerschweizer Moderator Beat Tschümperlin ausgestrahlt. Der Eintritt ist frei.

«Es war immer ein Wunsch, dass SRF wieder live aus der LUGA sendet», erklärt Richi Odermatt, Vizepräsident der SRG Zentralschweiz, der zusammen mit Geschäftsleiterin Therese Rauch seit über 30 Jahren für den SRG-Auftritt an der LUGA verantwortlich ist. Sie haben sich dafür eingesetzt, dass nicht nur die Trägerschaft mit einem attraktiven Programm, sondern auch die SRF Musikwelle präsent ist. Die zweistündige Livesendung «Zoogä-n-am Boogä» zeichnet sich durch eine sehr breite
Musikpalette aus: Sie reicht von urchig bis konzertant. Wer genau am Freitag, 24. April, in der Halle 1 auftritt, wird jedoch erst in der Woche vor der Sendung bekannt. Moderiert wird «Zoogä-n-am Boogä» seit Jahren vom erfahrenen Küssnachter Radiomoderator Beat Tschümperlin.

Zuschauen bei den Proben
Besucherinnen und Besucher der LUGA haben am Eröffnungstag bereits ab 16.00 Uhr die einmalige Gelegenheit, bei den Proben zur Livesendung mit dabei zu sein. Kompetent wird Beat Tschümperlin aufzeigen, was in den letzten Stunden vor einer solchen Sendung passiert und wie die verschiedenen Bands, Formationen und Gruppen sich auf ihren Autritt vorbereiten. Dazu gehören unter anderem das Einstimmen der Instrumente, das Aufstellen der Mikrofone oder die Tonproben. Aber auch die Moderation und die Interviews wollen geübt sein - angefangen bei den richtigen Worten bis zum genauen Timing. Schliesslich hat eine Livesendung nur eine begrenzte Anzahl Minuten, an die sich auch der Moderator halten muss. Die Sendung selbst wird am 24. April von 20.00 bis 22.00 in der Halle 1 aufgezeichnet und auf der SRF Musikwelle live übertragen. Der Eintritt ist frei.

Informationen rund um SRG
Im Vorfeld zur Abstimmung über das revidierte Radio- und Fernsehgesetztes RTVG sind Informationen wichtig. Ab 10 Uhr morgens steht ein kompetentes Team der SRG Zentralschweiz für Auskünfte rund um die Trägerschaft SRG, um die Abstimmung zur neuen Gebührenordnung und um technische Fragen wie DAB oder HDTV zur Verfügung. Gleichzeitig wird ein interessanter Wettbewerb durchgeführt, bei dem es spannende Sofortpreise zu gewinnen gibt.

SRG / «Zoogä-n-am Boogä» an der LUGA
Ab 10.00 Uhr Informationsstand mit Wettbewerb
Ab 16.00 Uhr Proben zu Livesendung «Zoogä-n-am Boogä» mit Moderation und Musikformationen
20.00 Uhr – 22.00 Uhr Livesendung «Zoogä-n-am Boogä» der SRF Musikwelle – Eintritt frei.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Radio SRF Musikwelle präsentiert den «Dorfplatz» – Jetzt abstimmen!

Radio SRF Musikwelle präsentiert den «Dorfplatz» – Jetzt abstimmen!

Wie lebt es sich in einem Dorf? Welche Vorteile bringt das Leben als Dorfgemeinschaft? Und wo liegen die Herausforderungen? Radio SRF Musikwelle will es wissen und beleuchtet vom 9. bis 13. Mai das Leben in einem typischen Schweizer Dorf. Wo es dieses Jahr hingeht, entscheiden die Hörerinnen und Hörer. Zur Auswahl stehen die Dörfer Plaffeien FR, Malans GR und Lungern OW. Bis am Sonntag, 28. Februar, können die Hörerinnen und Hörer für ihren Favoriten abstimmen.

Weiterlesen

Bild von 20 Jahre Radio SRF Musikwelle

20 Jahre Radio SRF Musikwelle

Am Samstag, 1. Oktober 2016, kann Radio SRF Musikwelle auf sein 20-jähriges Bestehen zurückblicken. Der zu Beginn fast unmoderierte Musiksender ist heute in der Deutschschweiz mit 420‘000 Hörerinnen und Hörern klare Nummer 3. Das Musikwelle-Team begeht den runden Geburtstag mit einer Spezialwoche von Montag, 26. September, bis Samstag, 1. Oktober.

Weiterlesen

Bild von Radio SRF Musikwelle berichtet live vom ESAF

Radio SRF Musikwelle berichtet live vom ESAF

Radio SRF Musikwelle transportiert die einmalige Stimmung vom ESAF 2019 in Zug mit volkstümlicher Livemusik in die ganze Schweiz. Im Vorfeld des Fests stellt Radio SRF Musikwelle in einer fünfteiligen Serie den Gastgeberkanton vor.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.