«Jeder Rappen zählt» 2018: Die Highlights
SRG Zentralschweiz News

«Jeder Rappen zählt» 2018: Die Highlights

Zu den Highlights während der «JRZ»-Spendenaktion gehören die Glasbox-Besuche und Konzerte von Seven, Pegasus, Stefanie Heinzmann, Lo & Leduc, Baschi und vielen weiteren Gästen. «Jeder Rappen zählt» sammelt dieses Jahr für ein Dach über dem Kopf.

Kein Dach mehr über dem Kopf zu haben, ist schon für erwachsene Menschen eine tragische Erfahrung. Für Kinder aber ist es geradezu traumatisch, wenn sie durch Kriege, Vertreibungen und Naturkatastrophen wie Erdbeben ihr Zuhause verlieren. Denn das Dach über dem Kopf bedeutet nebst Sicherheit und Geborgenheit auch Würde und Schutz vor Missbrauch, Epidemien, Krankheiten und Naturgefahren.

Deshalb sammelt «JRZ» in diesem Jahr unter dem Motto «Für ein Dach über dem Kopf». Mit den Spenden werden Projekte der Partnerhilfswerke der Glückskette unterstützt. Die Spenden von «Jeder Rappen zählt» 2018 werden im Ausland dafür eingesetzt, Kindern und ihren Familien ein neues Dach über dem Kopf zu geben – sei es temporär in Lagern oder bei Gastfamilien, durch Hilfe bei Mietzahlungen oder permanent durch die Reparatur oder den Wiederaufbau von Häusern. Mit einem Drittel der Spendengelder werden Kinder in der Schweiz unterstützt, die zu Hause Opfer oder Zeugen von Missbrauch, Gewalt oder Vernachlässigung werden und Schutz brauchen.

Prominente Gäste und zahlreiche Konzerte

Die Radio SRF 3-Moderatoren Judith Wernli, Anic Lautenschlager und Nik Hartmann begrüssen in der Glasbox von «Jeder Rappen zählt» auf dem Luzerner Europaplatz vom 15. bis 21. Dezember unter anderen: Olympia-Sieger Fabian Cancellara, Kunstturnerin Giulia Steingruber, Ex-Eiskunstläuferin Denise Biellmann, Ex-Eishockey-Profi Mark Streit sowie die Musikerinnen und Musiker Steff la Cheffe, Anna Rossinelli, Lina Button, Bibi Vaplan, Marius Bear, James Gruntz, Stiller Has und viele mehr.


Ausstrahlung  15. bis  21. Dezember 2018, Radio SRF 3, SRF zwei, srf3.ch


 

Während der Woche finden auf der Konzertbühne auf dem Europaplatz täglich Konzerte statt. Auftreten werden Stefanie Heinzmann, Pegasus, Seven, Bligg, Baschi und Dabu Fantastic.

Spendenmöglichkeiten und Spendenaktionen

Das Publikum kann nicht nur Konzerte besuchen, sondern auch das Musikprogramm von Radio SRF 3 während «Jeder Rappen zählt» mitgestalten. Auch dieses Jahr können die Hörerinnen und Hörer gegen eine Spende auf srf3.ch einen Musikwunsch bei Radio SRF 3 deponieren. Zudem gehen die Einnahmen der JRZ-Compilation-CD an «Jeder Rappen zählt». Die CD mit bekannten Schweizer Titeln ist im Handel und in Downloadportalen erhältlich.

 

Spenden kann man auch per direkter Überweisung an die Glückskette (Postkonto 10-15000-6, Stichwort JRZ), online auf glueckskette.ch oder via TWINT App, indem man den JRZ-QR-Code scannt. Bereits jetzt engagieren sich viele Leute mit kleineren und grösseren Aktionen, verteilt in der ganzen Schweiz. Eine Übersicht aller Aktivitäten und weitere Informationen zu einzelnen Sammelaktionen gibt es auf srf3.ch.

 

Florence Fischer unterwegs in der Schweiz

Während der Spendenwoche ist Moderatorin Florence Fischer in der ganzen Schweiz unterwegs und berichtet von Spendenaktionen aus dem ganzen Land. Denn bei «JRZ» wird nicht nur in Luzern gesammelt: Hunderte von Aktionen finden im ganzen Land verteilt statt, wo aktive Hörerinnen und Hörer von Radio SRF 3 Geld für die Spendenaktion sammeln. Florence Fischer besucht täglich mehrere Aktionen und berichtet davon im Radio, im «JRZ»-Magazin auf SRF zwei und online auf srf3.ch. Eine Übersicht zu allen Spendenaktionen in der ganzen Schweiz findet man auf srf3.ch.

 

«JRZ»-Camp zeigt auf, wie es ist ohne ein Dach über dem Kopf

Im JRZ-Camp haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, sich näher mit dem Spendenthema zu befassen. Die Ausstellung, welche in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern kreiert wurde, zeigt diverse Aspekte des Spendenthemas plastisch auf. So kann man zum Beispiel eine UNHCR-Unterkunft für Menschen besichtigen, die vor Kriegen und Verfolgung flüchten mussten.  Die Unterkunft ist realistisch eingerichtet und zeigt auf, wie Menschen auf der Flucht, die ihr eigenes Dach über dem Kopf verloren haben, leben. Zudem können die Besucherinnen und Besucher selbst ausprobieren, wie Häuser erdbebensicher gemacht, Wellenbrecher richtig gebaut werden und wie sich 100 km/h Sturm anfühlen.

 

«Jeder Rappen zählt» – im TV

Das Programm von «Jeder Rappen zählt» wird vom 15. bis 21. Dezember durchgehend auf Radio SRF 3 und auf srf3.ch via Livestream übertragen. Auch das Fernsehen berichtet auf SRF zwei grossflächig über die Spendenaktion und zeigt im «JRZ»-Magazin täglich um circa 17.00 Uhr die Highlights der vergangenen 24 Stunden.

 

«Jeder Rappen zählt» wird am Freitagabend, 21. Dezember 2018, mit zwei Fernsehsendungen abgeschlossen:

 

Die Liveshow auf SRF 1 zeigt ab 21.10 Uhr Erfolgsgeschichten aus zehn Ausgaben von «Jeder Rappen zählt». Moderator Nik Hartmann reiste nach Mosambik und besuchte dort diverse Menschen und Projekte, welche seit 2009 durch «JRZ» unterstützt wurden.

 

Die Liveshow auf SRF zwei steht ganz im Zeichen der zehnten Ausgabe der Spendenaktion. Moderator Julian Thorner zeigt ab 20.10 Uhr die Highlights aus zehn Jahren Glasbox in Bern und Luzern und schwelgt mit diversen Gästen in Erinnerungen an ihre besten Momente bei der Sammelaktion. Ab 22.00 Uhr folgt der Auszug der Moderatoren aus der Glasbox und der Spendenschlussstand der Aktion wird verkündet.

 

Weitere Informationen zum Programm sind auf srf3.ch oder auf der Facebook-Seite www.facebook.com/jederrappenzaehlt zu finden. Auf Twitter können Interessierte unter @srf3 und dem Hashtag #jrz18 mitdiskutieren.

 

Im Video blicken Judith Wernli und Nik Hartmann auf das erste «Jeder Rappen zählt» zurück und erzählen, wie alles begann.

 

Sendungssponsoren beteiligen sich aktiv an Spendensammlung

ALDI SUISSE beteiligt sich zum fünften Mal mit verschiedenen Aktivitäten an der Spendenaktion «Jeder Rappen zählt». Vom 15. bis 21. Dezember ist der Schweizer Discounter vor Ort in Luzern und verpflegt die Besucherinnen mit hausgemachter Gerstensuppe. Ausserdem haben die Besucher die Möglichkeit, Kerzen zu ziehen. Der Verkaufserlös geht vollumfänglich an «Jeder Rappen zählt». ALDI SUISSE verkauft zudem auch in den eigenen Filialen diverse Artikel, von welchen der Verkaufserlös an «JRZ» geht.

 

Dr. Oetker ist das vierte Mal Partner von «Jeder Rappen zählt». An ihrem Auftritt vor Ort werden während der ganzen Spendenwoche Heissgetränke und die «JRZ»-Gugelhüpfli verkauft, welche die Besucherinnen und Besucher selber verzieren können. Zudem schmückt in diesem Jahr der «Baum der Solidarität» die Backstube von Dr. Oetker. Für eine Spende können die Besucherinnen und Besucher einen Holzstern mit einem solidarischen Wunsch beschriftet am Baum befestigen. Einige dieser Wünsche werden von Dr. Oetker erfüllt. Alle Einnahmen gehen vollumfänglich an «Jeder Rappen zählt».

 

Zum zweiten Mal bei «Jeder Rappen zählt» mit dabei ist TWINT, die Mobile-Payment-Lösung der Schweiz. Die Besucherinnen können kostenlos mit der TWINT App vor Ort oder via JRZ-QR-Code spenden. Für jede Spende, die via TWINT App getätigt wird, legt TWINT einen Franken zugunsten von «Jeder Rappen zählt» drauf. TWINT veranstaltet am 18. Dezember eine Jackpot-Spendenaktion in den Städten Bern, Aarau und St. Gallen. Ausserdem hat der Besucher an den meisten Ständen auf dem Europaplatz die Möglichkeit, mit TWINT zu bezahlen.

 


 

Auf dem Foto zu sehen ist das Keyvisual von «Jeder Rappen zählt 2018» mit (v.l.) Nik Hartmann, Anic Lautenschlager und Judith Wernli. Copyright: SRF

Details zu «Jeder Rappen zählt» finden Sie auf der Webseite von SRF.

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

«Swiss Music Awards 2019» – Live bei SRF

SRF überträgt am Samstag, 16. Februar 2019, die zwölfte Ausgabe der «Swiss Music Awards» aus dem KKL in Luzern. Stefan Büsser moderiert die Preisverleihung im Konzertsaal, Michel Birri begleitet die Liveauftritte im Luzerner Saal.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.