Fabienne Bamert ist die neue Moderatorin des «Samschtig-Jass»
SRG Zentralschweiz News

Fabienne Bamert ist die neue Moderatorin des «Samschtig-Jass»

Der «Samschtig-Jass», die älteste Unterhaltungssendung von Schweizer Radio und Fernsehen, existiert seit 1968. Ab Samstag, 18. Januar 2020, nimmt Fabienne Bamert als Gastgeberin am bekanntesten Jasstisch der Schweiz Platz. Sie folgt auf Reto Scherrer, der im «Samschtig-Jass» letztmals am 4. Januar 2020 zu sehen sein wird.

Fabienne Bamert moderiert bis April 2020 auch noch weiter beim Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 die Sendung «Unterwegs», danach präsentiert sie exklusiv die Jass-Sendung bei SRF.

«Ich freue mich unglaublich und fühle mich geehrt, dass ich diese bekannte und traditionsreiche Sendung übernehmen darf. Der ‘Samschtig-Jass’ begleitet mich seit meiner Kindheit. Es ist mir aber auch wichtig, meinen Job bei Tele 1 zu einem guten Abschluss zu bringen», sagt Fabienne Bamert. Weiter meint die 31-Jährige lachend: «Langweilig wird es in den nächsten Monaten auf keinen Fall. Die Aufzeichnungen für den ‘Samschtig-Jass’ starten ja bereits im Dezember.»

Fabienne Bamert aus Oberägeri moderiert beim Zentralschweizer Fernsehen Tele 1 seit zehn Jahren verschiedene TV-Formate wie die «Nachrichten», die Sendung «Unterwegs» oder die Übertragungen verschiedener Schwingfeste. Sie startete ihre Karriere bei Radio Central.

Marco Krämer, Senior Producer der Jass-Sendungen bei SRF: «Fabienne Bamert hat uns alle mit ihrer herzlichen Art und ihrer Begeisterung am Jass überzeugt. Sie ist die ideale Besetzung für den ‘Samschtig-Jass’. Wir freuen uns sehr und sind uns sicher, dass sie eine wunderbare und kompetente Gastgeberin für die Jass-Sendung sein wird.»


Mehr zur Sendung «Samschtig-Jass» erfahren Sie auf der Webseite von SRF.

Foto: Fabienne Bamert mit den alles entscheidenden Jasskarten. Copyright: SRF/Mirco Rederlechner

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.