Landfrauen und Meta Hiltbrand
SRG Zentralschweiz News

«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche Spezial»: Mit Zentralschweizer Beteiligung

Starköchin Meta Hiltebrand macht sich auf den Weg von Zürich aufs Land und besucht die drei Landfrauen. Sie hilft ihnen beim Kochen, besucht Kälbchen im Stall und erntet Nüsslisalat. Das hilft ihr bei der Entscheidung, wem sie welchen Gang zuteilt. Es treten an: Theres und Meinrad Marty aus Bürglen, Christa und Bernhard Krähenbühl aus Oberhünigen und Sabrina Stadelmann aus Sörenberg mit ihrem Vater Urs Bachmann.

Die drei Paare kochen entweder Vorspeise, Hauptgang oder Dessert. Spitzenköchin und Jurorin Meta Hiltebrand macht dabei eine Vorgabe: Bei jedem Gang muss Randen und Schoggi verwendet werden. Alle weiteren Zutaten stellt Meta Hiltebrand in ihrem Kochatelier zur Verfügung, sodass am Schluss ein Feuerwerk der Geschmäcke auf dem Teller landet. «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche Spezial» ist ein unterhaltsamer Mix aus feinem Essen und drei bekannten Landfrauen mit ihren Kochpartnern, und zeigt Starköchin Meta Hiltebrand von einer erfrischend persönlichen Seite.


Ausstrahlung: Samstag, 16. April 2022, 20.10 Uhr, SRF 1 und zum Nachschauen auf SRF Play


Weitere Informationen zur den Sendungen von «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche» gibt es auf der Webseite von SRF.

Foto: «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche Spezial»: Frühlingsfest, v.l. Sabrina Stadelmann, Urs Bachmann, Meta Hiltebrand, Theres Marty und Meinrad Marty, Christa Krähenbühl und Bernhard Krähenbühl. Copyright: SRF/Marion Nitsch

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: Das grosse Finale

«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: Das grosse Finale

Nicole Berchtold empfängt die Landfrauen zum grossen Finale. Sieben Bäuerinnen aus sieben Regionen haben auch dieses Jahr um die Wette gekocht. In der achten und letzten Sendung wird die «Landfrau 2021» feierlich gekrönt.

Weiterlesen

Bild von Rückblick auf die 71. Generalversammlung der SRG Obwalden

Rückblick auf die 71. Generalversammlung der SRG Obwalden

Nachdem die Generalversammlung 2020 nur digital stattfinden konnte, freuten sich die Mitglieder der SRG Obwalden umso mehr auf das Wiedersehen. Die Versammlung bestätigte die Präsidentin Marina Della Torre im Amt und verabschiedete das langjährige Vorstandsmitglied Ursi Krummenacher.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette und Rechtliches)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht