Michèle Schönbächler
SRG Zentralschweiz News

Radio SRF 1 und Radio SRF Musikwelle: Michèle Schönbächler übernimmt Co-Leitung

Die Programme von Radio SRF 1 und Radio SRF Musikwelle werden seit April 2022 von einer Co-Leitung verantwortet. Heidi Ungerer, die die Funktion zusammen mit Samuel Schmid innehatte, hat sich bereits davor entschieden, die Leitung per September 2022 abzugeben und in Frühpension zu gehen (siehe Mitteilung vom 9. Dezember 2021). Nun wurde ihre Nachfolgerin bestimmt: Per Januar 2023 übernimmt Michèle Schönbächler neben Samuel Schmid die Co-Leitung von Radio SRF 1 und Radio SRF Musikwelle.

Michèle Schönbächler: «‘Regionaljournal Zentralschweiz’, SRF Sport, ‘Persönlich’ und nun Co-Programmleiterin Radio SRF 1 und Musikwelle – ich freue mich sehr, dass ich innerhalb von SRF ein neues, spannendes Kapitel aufschlagen kann und künftig journalistisch, strategisch und operativ tätig sein kann. Mein journalistisches Herz schlägt für den Qualitätsjournalismus. Diese Qualität bei Radio SRF 1 und in der Musikwelle hochzuhalten und das Publikum täglich mit vielfältigen, spannenden und überraschenden Inhalten begeistern zu können, motiviert mich sehr.»

Die 41-jährige Obwaldnerin arbeitet seit 2001 in verschiedenen Funktionen für Schweizer Radio und Fernsehen. Von 2001 bis 2011 stand Michèle Schönbächler als freie Mitarbeiterin für das «Regionaljournal Zentralschweiz» im Einsatz. Seit 2007 war sie als Radiojournalistin mit den Spezialgebieten Pferdesport und Kunstturnen für SRF Sport tätig und kommentiert seit 2012 auch für das Fernsehen diverse Sportarten – aktuell Pferdesport, Schwimmen, Curling und Orientierungslauf. Ausserdem hat sie im August 2022 die Moderation der Gesprächssendung «Persönlich» auf Radio SRF 1 übernommen.

Röbi Ruckstuhl, Leiter Kanäle Radio: «Ich freue mich sehr, dass wir mit Michèle Schönbächler eine erfahrene Medienfrau für die Co-Leitung von Radio SRF 1 und der Musikwelle gewinnen konnten. Mit ihrem Engagement und ihrer Begeisterung fürs Radio wird sie eine Bereicherung für den ganzen Bereich Kanäle Radio sein.»

Samuel Schmid, Co-Leiter Radio SRF 1 und Radio SRF Musikwelle: «Eine ausgewogene Co-Leitung war für mich ein wichtiges Anliegen für die Führung von Radio SRF 1 und Radio SRF Musikwelle. Daher freue ich mich ausserordentlich, dass wir jetzt mit Michèle Schönbächler eine im Hause SRF bestens bekannte und vernetzte Kollegin für die Co-Leitung gewinnen konnten. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit und bin überzeugt, dass wir so gemeinsam für die Herausforderungen der nächsten Jahre sehr gut aufgestellt sind.»

Ihre neue Stelle als Co-Programmleiterin von Radio SRF 1 und Radio SRF Musikwelle wird Michèle Schönbächler im Januar 2023 antreten. Daneben wird sie auch künftig die SRF-Gesprächssendung «Persönlich» moderieren und für SRF Sport als Kommentatorin im Rahmen der Pferdesport-Berichterstattung im Fernsehen im Einsatz stehen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Lustige Anekdoten an der Nacht der Sportjournalist:innen

Lustige Anekdoten an der Nacht der Sportjournalist:innen

Lange Tage und viel Herzblut stecken in der SRF-Sportberichterstattung. Das erzählten die beiden SRF-Sportjournalist:innen Michèle Schönbächler und Adrian Arnet an der Nacht der Sportjournalist:innen am Mittwoch, 19. Oktober 2022, in Luzern. Und es braucht eine dicke Haut, denn Zuschauerinnen und Zuhörer kommentieren gerne.

Weiterlesen

Bild von Viel Spass bei Benissimo 2022

Viel Spass bei Benissimo 2022

SRG-Mitglieder erlebten am Samstag, 15. Oktober 2022 ein besonderes Highlight: Sie gehörten zum Live-Publikum bei Benissimo. Hier geht es zu den Fotos.

Weiterlesen

Bild von Viele Highlights bei SRF 2 in Basel

Viele Highlights bei SRF 2 in Basel

Seit SRF 2019 das Meret Oppenheim Hochhaus bezogen hat, konnten aufgrund der Pandemie kaum Führungen durch die Räumlichkeiten stattfinden. Dies wurde am 13. Oktober endlich nachgeholt und eine Gruppe von Mitgliedern der SRG Luzern durfte sich während 90 Minuten ausgiebig durch die drei Stockwerke bewegen, welche die Kulturabteilung von Radio und Fernsehen belegt.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht