Visual Förderpreis 2019

Förderpreis 2019

Das Luzerner Kulturradio 3FACH erhält einen Förderpreis von 5000 Franken für seine 20-jährigen Verdienste rund um die Radionachwuchsförderung.

Begründung

Radio 3FACH ist gemäss Eigeneinschätzung das führende, nicht kommerzorientierte Kulturradio für alle jungen und junggebliebenen Menschen der Deutschschweiz. Im vergangenen Jahr feierte der Sender, dessen Programm von jungen Radiomacherinnen und -machern gestaltet wird, sein 20-Jahre-Jubiläum. Der Preis steht für das kontinuierliche Schaffen des jungen Senders.

Viele «3Fächlerinnen und 3Fächler» finden über ihr Radio den Weg in die Medien, auch zu SRF. Der Sender ist ihre Startrampe in den Beruf. Somit ist auch Radio 3FACH eine Ausbildungsstätte.

Zudem belebt Radio 3FACH mit ihren Events wie «Funk am See» oder mit Angeboten wie «Volière» das Leben in Luzern und in der Zentralschweiz. Ihre Einnahmen aus der «Volière» fliessen zum Beispiel in die Ausbildung ihrer Radiomacherinnen und Radiomacher.


Die SRG Zentralschweiz vergibt 2019 ihren Medienpreis an Peter Schulz, der sich als Gründer des Medienausbildungszentrums (MAZ) besonders in der Ausbildung junger Journalistinnen und Journalisten verdient gemacht hat. Als Ergänzung zur Vergabe des Medienpreises, die der Würdigung der medialen und gesellschaftlichen Gesamtleistung von Peter Schulz gilt, erachtet es der Leitende Ausschuss als sinnvoll, den Medienpreis mit der Vergabe eines Förderpreises für den Nachwuchs zu ergänzen.


Foto Nach der Preisübergabe an der Delegiertenversammlung vom 4. Mai 2019 dankt die Vorsitzende der Geschäftsleitung von Radio 3FACH, Alice Reinhard, der SRG Zentralschweiz für den Preis. V.l. Gina Dellagiacoma, Moderatorin und Redaktorin Sprechstunde, 3WACH, Gschpröchsstoff, Lea Inderbitzin, Moderatorin und Redaktorin (Stage), Matthias Büeler, Moderationsleiter, Samuel Konrad, Vorstand, und Alice Reinhard. Copyright: SRG Zentralschweiz