Thomas Heeb (SRF) und Mario Stübi (SRG Luzern) zeigen den rund 30 KantonsrätInnen auf, was die politische Berichterstattung im Regionaljournal Zentralschweiz ausmacht.

SRG Luzern

Aktuell

  • Die Führungen durch den SRF Kultur-Standort im Meret Oppenheim-Hochhaus in Basel sind abgesagt. Über Ersatztermine werden angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer informiert.
  • 13. September 2020: Die SRG Luzern lädt ihre Mitglieder ein zu Kaffee und Gipfeli an der SRF1 Radio-Talk-Sendung «Persönlich» in Luzern. Anmelden
  • 28. September 2020: Die Generalversammlung 2020 findet in Luzern statt.

Jeden Monat mindestens eine Veranstaltung in der Zentralschweiz. Besuchen Sie auch die Veranstaltungen der anderen Sektionen. Zur Agenda

Rückblick

SRG-Mitglieder erhaschten einen Blick hinter die Kulissen

18. Dezember 2019: Die SRG Luzern nimmt ihre Mitglieder mit an die Führung durchs SRF-Regionaljournals Zentralschweiz. Das Bild zeigt Cheftechniker Bruno Weiss beim <Fahren> der Abendsendung. 13 SRG-Gäste liessen sich diesen Einblick nicht entgehen und wissen nun, was passiert, wenn um 17.30 Uhr das Regionaljournal Zentralschweiz auf SRF 1 ausgestrahlt wird. Beim anschliessenden Apéro – offeriert von der SRG Luzern – wurde das Gesehene reflektiert.

Foto: Elsa Oberhauser. Copyright: SRG Luzern

Medien-Abend der Luzerner Politik

Die Luzerner KantonsrätInnen lassen sich inspirieren

2. Dezember 2019: Die SRG lud Luzern ein zum 1. Medien-Abend der Luzerner Politik. Rund 30 Mitglieder des Luzerner Kantonsrats wollten wissen, wie politische Berichterstattung am Radio und im Bundeshaus funktioniert und kamen ans Inseliquai 8 in Luzern. Vor Ort lernten Sie Thomas Heeb, den stv. Redaktionsleiter des Regionaljournals Zentralschweiz, und Nathalie Christen, die SRF-Bundeshausredaktorin kennen. Eine Frage beschäftigte alle an diesem Abend ...Weiterlesen

Copyright Foto: SRG Luzern

Live dabei an der «1 gegen 100»-Première von Angelique Beldner

1. Dezember 2019: Sieben Mitglieder der SRG Luzern konnten live der Aufzeichnung der ersten Folge von «1 gegen 100» mit Angélique Beldner beiwohnen und sich mit ihr ablichten lassen. Ein gelungener Sendungsbesuch, der frohe Mitglieder zurückliess. Das Foto stammt vom SRG Luzern-Mitglied Ernst Moser.

Copyright: SRG Luzern

Danke, dass ihr da seid

29. September 2019: Die SRG Luzern sagt ihren Mitgliedern Danke. Das Dankeschön bestand aus Kaffee und Gipfeli und einem Sitzplatz im vorderen Teil des Kleintheaters in Luzern. Dies alles anlässlich des Radio-Live-Talks «Persönlich» von Radio SRF 1 . Daniela Lager sprach mit Isabelle Emmenegger und Silas Kreienbühl. Den Gesichtern der Mitglieder zu entnehmen, war das Gespräch zum Schmunzeln.

Foto: SRG Luzern/Elsa Oberhauser


  • Die «Nacht des Politjournalismus» am Donnerstag, 16. Mai 2019, brachte allerhand Interessantes und Kurioses über die Arbeit der geladenen SRF-Mitarbeitenden zu Tage. Nicole Frank, Christoph Nufer und Christian Oechslin gaben bereitwillig Einblick in ihren Alltag. Weiterlesen
  • Am Freitag, 12. April 2019, lud die SRG Luzern junge Mitglieder und Interessierte zum zweiten SRG Lab ein. Nach einer Führung durch das Regionaljournal nahmen sie zusammen mit Sara Manzo, der Leiterin der Fachredaktion Fullscreen bei SRF, das Format Nouvo SRF unter die Lupe. Sara Manzo konnte spannenden Input von diesem Abend mitnehmen − lesen Sie mehr dazu im Rückblick.

Die Rückblicke von ausgewählten Veranstaltungen lesen Sie auf der Rückblickseite. Die Fotos sehen Sie sich in der Galerie an.


Den Auftrag des Vereins lesen Sie in den

Der Vorstand

Mario Stübi, 1984, Freischaffender Redaktor aus Luzern

Präsidium

«Mir gefällt das Angebot an Podcasts von SRF, da schaue ich regelmässig die Rundschau, Kulturplatz oder höre das Echo der Zeit. Skirennen schaue ich natürlich live, genauso das Abstimmungsstudio.»

Sehen Sie sich das LinkedIn an.

Schreiben Sie Mario Stübi eine Mail.

Willy Koch, 1957, Delegierter Public Affairs aus Wolhusen

Vizepräsidium

«Ich bin viel unterwegs und da ist SRF mein täglicher Begleiter. Das Regionaljournal und politische Hintergrundsendungen sind Programm. Als begeisterter Sportfan bin ich am liebsten live dabei und im Notfall gibt es zum Glück die SRF Sport App.»

Olivier Dolder, 1985, Politikwissenschaftler aus Luzern

Programm

«Die politischen Formate der SRG-Kanäle sind unersetzlich. Und auch die Dokumentationen und den Tatort möchte ich nicht missen. An öffentliche Sender stelle ich aber auch besonders hohe Anforderungen. Und weil ich an vielen Orten Verbesserungspotential sehe, möchte ich mich einmischen. Für mutige Programme und unbedingte Qualität.»

Monika Emmenegger

Monika Emmenegger, 1968, Gemeindepräsidentin Hildisrieden

Mitglieder

«Wer viel gibt, bekommt auch viel zurück! Ich konsumiere viele Stunden am Tag Medien. Ein starkes Engagement für den unabhängigen Journalismus ist nach wie vor wichtig. Da möchte ich meine Erfahrung und Ideen einbringen.»

Elsa Oberhauser, 1953, Sozialpädagogin HFS aus Goldau

Finanzen

«Ich habe vor vielen Jahren in Amerika nur eines vermisst – das Radio SRF. Daher höre ich Zuhause immer SRF 1, 2 und 3. Lebe ohne Fernseher, tolle Filme wie Wilder sehe ich auf meinem Computer. Unterwegs und in den Ferien höre und sehe ich Play SRF auf meinem Natel.»

Marc André Stalder, 1987, Student der Rechtswissenschaften, Trimbach

Kommunikation & Marketing

«SRF ist mein primärer Kanal für Information zu regionalen und nationalen Themen. Das Regionaljournal hält mich über alle wichtigen Geschehnisse kompetent auf dem Laufenden. Als grosser Sportfan schätze ich die neue Vielfalt an Berichterstattung im Fernsehen. Ich engagiere mich in der Trägerschaft der SRG, da ich überzeugt bin von der Notwendigkeit eines Service public in der heutigen Medienwelt und ich so meinen Beitrag zur Stützung dieser einmaligen Idee leisten kann. Sehr schätze ich den stets konstruktiven Austausch mit den anderen Mitgliedern, sowie den Angestellten des Unternehmens SRF.»

Roman Gibel, 1988, Oberassistent am Soziologischen Seminar der Universität, Luzern

Entwicklung

«Hinter dem SRF steht die SRG. Diese partizipative Verknüpfung von Unternehmen und Zivilgesellschaft ist faszinierend und eine organisationale Besonderheit. Umso wichtiger ist es, die Möglichkeiten des Austausches zu nutzen.»


Die SRG Luzern ist aktiv auf Facebook Folgen Sie uns, zeigen Sie, dass Sie uns mögen und sprechen Sie mit uns.


SRG für Junge und Junggebliebene

SRG Insider informiert Dich über die SRG SSR. Zur Webseite von SRG Insider


Engagement im Personalpool

Engagieren Sie sich bei der SRG Luzern! Schreiben Sie Mario Stübi ein Mail.

Für einen unverbindlichen Schnuppertermin in einer Sektion Ihrer Wahl melden Sie sich per Mail auf der Geschäftsstelle der SRG Zentralschweiz.

Ganz links auf dem Foto sehen Sie Edith Baumann bei ihrem Engagement im Rahmen des «Der Bestatter»-Public Viewings in Zug.


Foto Der erste Medien-Abend der Luzerner Politik am Montagabend, 2. Dezember 2019, am Inseliquai 8. Zu Gast bei Thomas Heeb vom SRF Regionaljournal Zentralschweiz und von Mario Stübi von der SRG Luzern sind die Luzerner Kantonsrät*innen Copyright: SRG Luzern