Finanzen

Ansprechperson: Hanspeter Krummenacher, Finanzchef


Erfolgsrechnung per 31. Dezember 2019

Rechnung 2018

Budget 2019

Rechnung 2019

Abweichung zum Budget

400

Oeffentlichkeitsarbeit

33’980.40

5’200.00

918.70

-4’281.30

1

410

Generalversammlung

7’623.70

10’000.00

9’976.85

-23.15

420

Veranstaltungen

11’167.00

29’000.00

954.85

-28’045.15

2

430

Beiträge Radio/Fernsehen

0.00

0.00

0.00

0.00

440

Auszeichnungen/Werkauftrag

3’566.38

29’500.00

21’411.50

-8’088.50

3

460

Gremien

64’501.80

69’000.00

64’407.74

-4’592.26

4

470

Sektionen

3’900.00

6’000.00

3’932.40

-2’067.60

480

Geschäftsstelle

219’907.35

208’000.00

191’417.25

-16’582.75

5

Aufwand

344’646.63

356’700.00

293’019.29

-63’680.71

600

Beiträge

37’313.00

35’400.00

39’385.50

3’985.50

6

610

Einnahmen Aktivitäten

0.00

5’000.00

0.00

-5’000.00

7

621

SRG.D freie Zuweisung

165’000.00

165’000.00

165’000.00

0.00

622

SRG.D Geschäftsstelle

120’000.00

120’000.00

120’000.00

0.00

641

Kapitalertrag

1’325.35

140.00

199.65

59.65

650

übrige Einnahmen

0.00

500.00

0.00

-500.00

Ertrag

323’638.35

326’040.00

324’585.15

-1’454.85

Betriebsergebnis

-21’008.28

-30’660.00

31’565.86

Zuweisung Fonds

-1’325.00

-140.00

-200.00

Auflösung Fonds

33’566.38

29’500.00

10’000.00

8

Bildung Rückstellung

-10’000.00

-25’000.00

Ergebnis

1’233.10

-1’300.00

16’365.86

Erläuterungen

  • Das Betriebsergebnis beläuft sich auf plus CHF 31‘565.86, budgetiert waren minus CHF 30‘660. Die Zinserträge werden jeweils dem SRG.Z-Fonds gutgeschrieben.
  • Nach der Fondsauflösung und der Bildung von Rückstellungen resultiert ein Gewinn von CHF 16‘365.86.

1 Drucksachen wurden intern gestaltet. Für den Internetauftritt fielen ausser der Kosten für die Domains der Sektionen keine Zusatzkosten an.
2 Projekt «Public Value» verzögerte sich: Die geplanten Veranstaltungen konnten 2019 nicht durchgeführt werden.
3 Minderkosten bei der Vergabe des Medienpreises.
4 Einsparungen bei den Sitzungsgeldern.
5 Tiefere Lohn- und Verwaltungskosten.
6 Höhere Einnahmen bei den Mitgliederbeiträgen.
7 Kein zusätzlicher Beitrag von SRG.D erhalten.
8 Aufgrund des guten Abschlusses wird dem Fonds weniger entnommen.


Bilanz per 31. Dezember 2019

vor Gewinnverteilung

Rechnungsjahr Vorjahr

Aktiven

CHF

CHF

CHF

CHF

110

Kassa

20.45

0.00

120

Nidwaldner Kantonalbank

57’970.69

25’854.44

125

Luzerner Kantonalbank

502.22

501.97

127

Nidwaldner Kantonalbank

216’126.18

215’527.78

135

Wertschriften

20’000.00

20’000.00

140

Debitoren

0.00

0.00

142

Verrechnungssteuerguthaben

49.00

448.00

143

Transitorische Aktiven

0.00

0.00

Passiven

219

Transitorische Passiven

2’199.24

1’200.00

220

Kontokorrent Regionalstudio

0.00

0.00

221

Kreditoren

40’927.70

41’156.45

222

Rückstellungen

49’000.00

39’000.00

250

Kapital

4’742.27

3’509.17

251

SRG-Fonds

156’233.47

198’474.85

Gewinn/Verlust

31’565.86

-21’008.28

294’668.54

294’668.54

262’332.19

262’332.19

  • Die Rückstellungen betragen neu CHF 74‘000. Sie sind damit wieder ausreichend dotiert.
  • Die Wertschriften sind zum Nominalwert bilanziert.
  • Der Fonds beträgt nach der Abschlussbuchung CHF 156‘233.47.
  • Das Eigenkapital beträgt nach Verrechnung des Endergebnisses CHF 21‘108.13.

Bericht der KontrollsteIle zur Eingeschränkten Revision

Ansprechpersonen: Pirmin Marbacher, Leitender Revisor und zugelassener Revisionsexperte, und Carmen Heinecke, Revisorin

Als Kontrollstelle haben wir die Jahresrechnung (Bilanz und Erfolgsrechnung) der SRG Zentratschweiz für das am 31. Dezember 2019 abgeschlossene Geschäftsjahr geprüft. Für die Jahresrechnung ist der Vorstand verantwortlich, während unsere Aufgabe darin besteht, diese zu prüfen. Wir bestätigen, dass wir die gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich Zulassung und Unabhängigkeit erfüllen. Unsere Revision erfolgte nach dem Schweizer Standard zur Eingeschränkten Revision. Danach ist diese Revision so zu planen und durchzuführen, dass wesentliche Fehlaussagen in der Jahresrechnung erkannt werden. Eine Eingeschränkte Revision umfasst hauptsächlich Befragungen und analytische Prüfungshandlungen sowie den Umständen angemessene Detaitprüfungen der bei der geprüften Einheit vorhandenen Unterlagen. Dagegen sind Prüfungen der betrieblichen Abläufe und des internen Kontrollsystems sowie Befragungen und weitere Prüfungshandlungen zur Aufdeckung deliktischer Handlungen oder anderer Gesetzesverstösse nicht Bestandteil dieser Revision.

Bei unserer Revision sind wir nicht auf Sachverhalte gestossen, aus denen wir schliessen müssten, dass die Jahresrechnung nicht Gesetz und Statuten entspricht.

Luzern, 21. Februar 2020