No-Billag-Podium in Winterthur
SRG Zürich Schaffhausen News

No-Billag-Podium in Winterthur

Das Regionalkomitee Winterthur organisierte am 17. Januar 2018 zusammen mit der SRG Zürich Schaffhausen ein kontradiktorisches Podium im Hotel Banana City in Winterthur. Die fast 200 Anwesenden konnten in einer lebhaften Diskussion sich entweder ihre Meinung festigen oder bilden. Lesen Sie den Artikel des Landboten oder hören Sie in die Zusammenfassung  von Radio Stadtfilter nach.

Programm:

6 x 90 Sekunden Statements
Marc Wäckerlin, Pirat Gemeinderat Winterthur
Laura Bösiger, Co-Geschäftsleitung Musikfestwochen
Andreas Janner, "Sichtbar - gehörlose Zürich"
John Canciani, künstlerischer Leiter Kurzfilmtage Winterthur
Kilian Schmid, VR-Präsident Radio Stadtfilter
Yves Collet, Jungfreisinnige, Ur-Initiant

Zwei Einzelinterviews:
Mit Florian Meier, Initiant der ersten Stunde
Mit Silvan Gisler, Gegner und Mitglied von Operation Libero

Moderation: Susanne Sorg-Keller, Vorstand SRG Zürich Schaffhausen

Podiumsgespräch:
Jaqueline Fehr, Regierungsrätin, Contra
Günter Heuberger, Geschäftsleiter TOP Medien, Contra

Simon Büchi, Fraktionschef SVP Gemeinderat Winti, Pro
Claudio Zanetti, SVP Nationalrat ZH, Pro

Zusammenfassung, "Protokoll"
Patti Blaser

Moderation: Jakob Bächtold, Stv. Chefredaktor Landbote

Downloads

Videos: Severin Hosang, Kommission für Öffentlichkeitsarbeit, SRG Zürich Schaffhausen

1. Statement  = Marc Wäckerlin

2. Statement = Laura Bösiger

3. Statement = Andreas Janner

4. Statement = John Canciani

5. Statement = Kilian Schmid

6. Statement = Yves Collet

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

«Medienclub»: Wie weiter nach der No-Billag-Abstimmung?

Die Volksinitiative «Ja zur Abschaffung der Radio-und Fernsehgebühren» vom 4. März wird die Schweizer Medienlandschaft verändern. No-Billag-Befürworter und -Gegner skizzieren im «Medienclub» mögliche Szenarien nach einem Ja oder einem Nein.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.