• Bild von UBI weist Beschwerde gegen «Schawinski» ab

    UBI weist Beschwerde gegen «Schawinski» ab

    Die UBI hat eine Beschwerde gegen die Sendung «Schawinski» von Fernsehen SRF abgewiesen. Ein eingeblendetes Zitat aus einem Interview und der Kommentar des Moderators seien unzutreffend, hatte der Beschwerdeführer gerügt. Die UBI kam jedoch zum Schluss, dass die Meinungsbildung des Publikums trotz formal nicht ganz korrektem Zitat und einem zugespitzten Kommentar nicht verfälscht wurde.

    Weiterlesen

  • Bild von «Rundschau»-Beitrag zu Vals war sachgerecht

    «Rundschau»-Beitrag zu Vals war sachgerecht

    Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI hat eine Beschwerde gegen einen Beitrag des Politmagazins «Rundschau» von Fernsehen SRF zum Verkauf der Therme Vals abgewiesen. Als programmrechtskonform erachtete sie ebenfalls die Sendung «Arena» mit dem Titel «Frauen am Herd?».

    Weiterlesen

  • Bild von Neue Beschwerdemöglichkeiten vor der UBI

    Neue Beschwerdemöglichkeiten vor der UBI

    Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI ist neu auch für Beschwerden gegen Online-Inhalte und weitere publizistische Angebote der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft SRG zuständig. Der rechtliche Rahmen für diese zusätzliche Aufsichtstätigkeit ist weitgehend der gleiche wie für Verfahren gegen Radio- und Fernsehprogramme.

    Weiterlesen

  • Bild von Unzulässige Wahlbeeinflussung durch den «Kassensturz»

    Unzulässige Wahlbeeinflussung durch den «Kassensturz»

    Die Unabhängige Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI hat eine Beschwerde gegen den Beitrag der Sendung «Kassensturz» von Fernsehen SRF zur Konsumentenfreundlichkeit der Parteien gutgeheissen. Die im Vorfeld von Wahlen geltenden erhöhten Sorgfaltspflichten wurden nicht eingehalten. Fünf andere Beschwerden hat die UBI an den öffentlichen Beratungen vom letzten Freitag abgewiesen.

    Weiterlesen

  • Bild von Vincent Augustin neuer Präsident der UBI

    Vincent Augustin neuer Präsident der UBI

    Erstmals ein Rätoromane an der Spitze: Der Bundesrat hat den Bündner Anwalt Vincent Augustin zum neuen Präsidenten der Unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und TV (UBI) gewählt. Der 59-Jährige folgt auf Roger Blum, der die Alterslimite erreicht hat. Die UBI erhält zudem drei neue Mitglieder. – Die nächsten öffentlichen Beratungen der UBI finden am 11. Dezember in Bern statt.

    Weiterlesen

    • Seite 3 von 3

    • 1
    • 2
    • 3