Colourbox
SRG Deutschschweiz Ombudsstelle

War «Rendez-vous»-Beitrag über die KESB einseitig?

Nach dem Tötungsdelikt in Flaach wurde die für die Familie zuständige Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) in den Medien stark kritisiert. Radio SRF brachte in der Folge einige Beiträge zum Thema KESB. Ein Radiohörer beanstandete einen Bericht in der Informationssendung «Rendez-vous» vom 8. Januar 2015 als einseitig und unkritisch.

Nach Ansicht des Beanstanders gebe der Beitrag die Sichtweise der KESB-Befürworter wieder. Kritiker dieser Behörde bekämen keine Sendungszeit. Der Beschwerdeführer habe sich anhand der gemachten Aussagen keine eigene Meinung bilden können.

Mark Livingston, Redaktionsleiter von «Rendez-vous», weist in seiner Stellungnahme darauf hin, dass Radio SRF zum Thema KESB einige Beiträge mit unterschiedlichen Fragestellungen und Perspektiven gesendet habe. Ziel des monierten Beitrags seien nicht die politischen Positionen zur KESB gewesen. Vielmehr sei ein Vergleich der beiden Systeme Vormundschaftsbehörde und KESB im Zentrum gestanden. Zwei Fachleute hätten geschildert, «was sich denn ganz konkret mit dem neuen System geändert» habe. Diese hätten kompetent und differenziert argumentiert und sowohl über Vor- als auch über Nachteile der KESB gesprochen.

Ombudsmann Achille Casanova verweist auf die Anmoderation des beanstandeten «Rendez-vous»-Beitrags. Diese habe transparent gemacht, dass der Beitrag der Frage nachgehe, ob es früher ohne die KESB besser gewesen sei. Die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Vormundschaftsbehörde und der KESB seien sachlich und differenziert erläutert worden. Auch Schwachstellen der neuen Praxis seien erwähnt worden.

Das Publikum habe sich eine eigene Meinung über das Thema bilden können. Deshalb sieht der Ombudsmann das Sachgerechtigkeitsgebot nicht verletzt.

Der Ombudsmann erachtet die Beanstandung als unberechtigt.

Quelle: Ombudsstelle SRG.D, Achille Casanova
Text/Zusammenfassung: Inside SRG, dl
Bild: © colourbox.de

Tags

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von 50 Jahre «Rendez-vous»

50 Jahre «Rendez-vous»

Die Live-Sendung mit Rückblick auf ein halbes Jahrhundert Journalismus und Ausblick auf die Zukunft des Radios vom 9. Januar 2018.

Weiterlesen

Beitrag über die KESB in der Radio-Informationssendung «Rendez-vous» beanstandet

3917 | Mit E-Mail vom 8. Januar 2015 haben Sie den Beitrag über Kesb im Rendez-vous am Mittag des gleichen Tages beanstandet. Den Erhalt Ihrer Eingabe habe ich mit mei-nem Brief vom 9. Januar bereits bestätigt. Wie üblich, habe ich die Verantwortlichen von Radio SRF gebeten, zu Ihren Kritiken Stellung zu beziehen. Dies ist erfolgt und in der...

Weiterlesen

Radiosendung «Rendez-vous» über höhere Dividenden beanstandet

4248 | Mit Ihrer Eingabe vom 30. März 2016 beanstandeten Sie den Beitrag „Reiche profitieren von höheren Dividenden“ in der Sendung „Rendez-vous“ von Radio SRF 1 vom gleichen Tag. Ihre Beanstandung erfüllt alle formellen Anforderungen. Somit kann ich auf sie eintreten.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.