Bild von Zum Sterben in die Schweiz: Freitod wird Thema im neuen Luzerner «Tatort»
SRG Deutschschweiz News

Zum Sterben in die Schweiz: Freitod wird Thema im neuen Luzerner «Tatort»

Das TV-Kommissaren-Duo Flückiger und Ritschard sind wieder am Ermitteln – und thematisieren dabei im neuen «Tatort» die Sterbehilfe und den Freitod. Seit dem vergangenen Wochenende finden in Luzern und Umgebung während eines Monats die Dreharbeiten zum neuen Schweizer «Tatort – Freitod» statt. Im Zentrum der Ermittlungen steht der Mord an einer Sterbebegleiterin. Auf der Suche nach dem Mörder geraten die Kommissare Reto Flückiger und Liz Ritschard zwischen die Fronten von Gegnern und Befürwortern der Sterbehilfe. Regie führt Sabine Boss. Ausgestrahlt wird der neue «Tatort» voraussichtlich im Herbst 2016.

Diesen Monat ist wieder voller Einsatz von Stefan Gubser und Delia Mayer alias Kommissar Flückiger und Ritschard gefragt. Wer die beiden in Luzern an beliebten Tatortsujets sieht, der weiss nun auch, weshalb.

Im neuen Luzerner «Tatort – Freitod» reist eine Deutsche in die Schweiz, um zu sterben. Sie lässt sich von Sterbehelfern der Organisation Transitus würdevoll in den Tod begleiten. Am nächsten Morgen wird eine der Sterbehelferinnen tot aufgefunden: Sie wurde auf dem Heimweg brutal erschlagen. Der Mord stellt die Kommissare Reto Flückiger und Liz Ritschard vor eine lange Liste von Verdächtigen mit einer Vielzahl von Motiven, zumal die Sterbehilfe etliche Kritiker und Gegner hat. Der Fall wird noch verzwickter, als der Sohn der letzten Sterbeklientin auftaucht und behauptet, seine Mutter habe sich gar nicht freiwillig zum Sterben in die Schweiz begeben.
Regie im neuen Luzerner «Tatort» führt Sabine Boss. Die Schweizer Filmemacherin ist seit 15 Jahren als freischaffende Autorin und Regisseurin für Film, Fernsehen und Theater tätig. Einen grossen Erfolg feierte Sabine Boss 2014 mit «Der Goalie bin ig», der mehrfach preisgekrönten Verfilmung des gleichnamigen Romans von Pedro Lenz. Ihr neuster Fernsehfilm ist das Drama «Verdacht». Nach «Tatort – Hanglage mit Aussicht» im Jahr 2012 wird die Regisseurin nun zum zweiten Mal die Luzerner Ermittler auf Verbrecherjagd inszenieren.
Im elften Schweizer «Tatort» werden wieder Delia Mayer (Kommissarin Liz Ritschard) und Stefan Gubser (Kommissar Reto Flückiger), sowie Fabienne Hadorn als Spurensicherin und Jean-Pierre Cornu als Polizeichef ermitteln. In den wichtigsten Episodenrollen sind Martin Butzke, Martin Rapold, Andreas Matti, Anna Schinz, Sebastian Krähenbühl und Lukas Kubik zu sehen.

Voraussichtlicher Ausstrahlungstermin ist im Herbst 2016.

Quelle/Text: SRF Media Relations
Bild: SRF/Daniel Winkler (v.l.n.r Delia Mayer, Sabine Boss und Stefan Gubser)

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Letzter Luzerner «Tatort – Der Elefant im Raum»

Letzter Luzerner «Tatort – Der Elefant im Raum»

Dichter Rauch und gellende Schreie – Panik auf einem Raddampfer mit illustrer Gesellschaft an Bord. Der Kapitän stirbt, ein unangenehm aufgefallener Passagier ist plötzlich unauffindbar. Ein Anschlag mitten auf dem Vierwaldstättersee? Ihr letzter Fall verlangt Flückiger und Ritschard alles ab.

Weiterlesen

Bild von Der letzte «Tatort» vom Bodensee

Der letzte «Tatort» vom Bodensee

Seltsam und voller Rätsel sind die Fälle, mit denen Klara Blum, Kai Perlmann und Matteo Lüthi im letzten «Tatort» vom Bodensee befasst sind. «Wofür es sich zu leben lohnt» heisst er, und das ist weder eine Frage noch eine Antwort, sondern eine Auffassung – eine Haltung.

Weiterlesen

Bild von Neuer Schweizer «Tatort: Kleine Prinzen»

Neuer Schweizer «Tatort: Kleine Prinzen»

Eine junge Frau wird nachts auf einer Landstrasse von einem Lastwagen erfasst. Der Fahrer war am Steuer eingeschlafen. Bald wird jedoch klar: Die Frau war bereits tot, als sie überfahren wurde. Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) und seine Kollegin Liz Ritschard (Delia Mayer) beginnen im Internat zu ermitteln und stossen auf die Kinder von hohen Politikern und Wirtschaftsgrössen aus aller Welt. Zu sehen ist der neue Schweizer «Tatort» am Sonntag, 13. März, 20.05 auf SRF 1.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht