Bild von Viel in wenig Sendezeit
SRG Deutschschweiz Medienmitteilungen Publikumsrat

Viel in wenig Sendezeit

Der Publikumsrat beobachtete auch die Sendung «SRF Börse» auf Fernsehen SRF 1 und war überrascht, wie viel Information und Einschätzung in die zwei Minuten Sendezeit passen

Seit 2006 gibt es die «SRF Börse», sie wird jeweils von Montag bis Freitag direkt vor der Hauptausgabe der «Tagesschau» auf SRF 1 ausgestrahlt. Nach Meinung des Publikumsrats greift die Sendung aktuelle, relevante Themen auf und bringt in äusserst knapper Form einen Überblick zur Finanz- und Wirtschaftslage. Obwohl zwei Minuten Sendezeit eigentlich zu wenig sind, vermittelt «SRF Börse» viel Information und Einschätzung. Die Moderation wirkt seriös und kompetent, manchmal wegen der kurzen Sendezeit etwas gehetzt.
Einige Ratsmitglieder finden, «SRF Börse» könnte den einseitigen Shareholder-Blick öffnen und vermehrt die Auswirkungen der Börse auf die Gesellschaft aufzeigen. Zudem wünscht sich der Publikumsrat mehr Hintergrundinformationen im Internet.


Zur Website von «SRF Börse»


Text: Publikumsrat SRG Deutschschweiz
Bild: © SRF; Keyvisual SRF Börse

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Verletzte «SRF Börse» die Konzession?

Verletzte «SRF Börse» die Konzession?

In einer Beanstandung wird der Informationssendung «SRF Börse» die Verletzung der Konzession vorgeworfen. Aufgrund von Auslassungen und einseitigen Darstellungen könne sich das Publikum keine eigene Meinung bilden. Ombudsmann Achille Casanova kann die Beanstandung nicht unterstützen.

Weiterlesen

Bild von Relevant und hochaktuell in zwei Minuten

Relevant und hochaktuell in zwei Minuten

Nach Meinung des Publikumsrats greift die Sendung «SRF Börse» aktuelle, relevante Themen auf und bringt in äusserst knapper Form einen Überblick zur Finanz- und Wirtschaftslage.

Weiterlesen

Bild von 25 Jahre Publikumsrat SRG.D

25 Jahre Publikumsrat SRG.D

Weder Konfrontations- noch Schmusekurs: 25 Jahre nach seiner Gründung hat der Publikumsrat SRG.D seine Rolle gefunden. Hatte er mit seinen Beobachtungen anfänglich ab und an für Zwist mit den Sendungsmacherinnen und -machern sowie Schlagzeilen in den Medien gesorgt, so versteht sich das gut durchmischte Gremium heute als konstruktiv-kritisches Gegenüber der Programmverantwortlichen von SRF.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht