Bild von Ombudsfall über Schneekanonen abgelehnt
SRG Deutschschweiz News Ombudsstelle

Ombudsfall über Schneekanonen abgelehnt

Im «10vor10»-Beitrag «Kampf ums Wasser» geht es um den Wasserverbrauch von Schneekanonen (9. Dezember 2015). Die Beanstanderin – eine Engadiner Bergbahnbetreiberin – bezeichnet den Bericht als einseitig und rufschädigend für die Tourismusbranche. Ombudsmann Achille Casanova ist anderer Meinung und stützt die Argumente der Verantwortlichen von SRF.

Es sei unbestritten, dass künstliche Beschneiung grosse Mengen an Wasser, Energie und Geld verschlinge, fasst der Ombudsmann die Faktenlage um den beanstandeten Beitrag «Kampf ums Wasser» zusammen. Gemäss Casanova vermittelt der Beitrag die Fakten korrekt.

Die in der Beanstandung kritisierte Anmoderation des Beitrags mit der Formulierung «Umweltsünder Schneekanonen» bezeichnen Casanova und Christian Dütschler, Redaktionsleiter «10vor10», als zulässige Zuspitzung. Bereits innerhalb der Schlagzeile werde der Begriff «Umweltsünder» sogleich konkretisiert und relativiert, so Dütschler.

«Es wird somit schon in der Schlagzeile klar, welchen umweltschädigenden Aspekt der Beitrag thematisieren wird. Das entspricht den Empfehlungen des Schweizerischen Presserats für einen fairen Journalismus.» Christian Dütschler, Redaktionsleiter «10vor10»

Der Beanstanderin – sie kommt im Beitrag als Betreiberin von Schneekanonen zu Wort – sei von Anfang an klar gewesen, dass der Fokus des Berichts auf dem Wasserverbrauch liegen und dass auch eine Vertreterin des WWF zu Wort kommen werde. Die Beanstanderin habe im Beitrag zu sämtlichen Kritikpunkten Stellung nehmen können.

Auch Ombudsmann Achille Casanova stellt fest, dass beide Seiten im Bericht zu Wort gekommen sind. Es sei auf die widersprüchlichen Interessen des Tourismus einerseits und auf die berechtigten Sorgen für die Umwelt anderseits ausgewogen hingewiesen worden. Das Publikum sei in der Lage gewesen, sich zur behandelten Frage eine eigene Meinung zu bilden.


Lesen Sie hier den Schlussbericht 4105.

Text: Ombudsstelle SRG.D, Achille Casanova / SRG Deutschschweiz aktuell, dl

Bild: Bild: © SRF/Screenshot (aus: «10vor10»-Beitrag «Kampf ums Wasser», 9.12.2015)

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Gewähltes Foto war zulässig

Gewähltes Foto war zulässig

Beanstandet wurde die Verwendung eines Agenturbildes in einem Online-Artikel über die Geschichte Schweizer Studentenverbindungen. Der Beanstander – der selbst auf dem Foto zu sehen war – sagt, es entstehe der Eindruck, dass er ein rechtsradikaler österreichischer Verbindungsstudent sei. Die Beanstandung wird nicht unterstützt.

Weiterlesen

«10vor10»-Beitrag über Schneekanonen beanstandet

4105 | Mit E-Mail vom 11. Dezember 2015 beanstanden Sie den Beitrag „Umweltsünder Schneekanonen“ in der Sendung 10vor10 vom 9. Dezember. Den Erhalt Ihrer Einga¬be habe ich mit meinem Brief vom 14. Dezember bestätigt.

Weiterlesen

Zitierung in «10vor10» über «PWC-Studie» beanstandet

5002 | Mit Ihrer E-Mail vom 13. März 2017 haben Sie die Zitierung der Fakten einer PWC Studie in der Sendung 10vor10 vom 10. März 2017 beanstandet. Ihre Eingabe erfüllt die formalen Voraussetzungen an eine Beanstandung. Somit kann ich auf sie eintreten.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht