Vollgepacktes SRF-Sportprogramm zu Rio
SRG Deutschschweiz News

Vollgepacktes SRF-Sportprogramm zu Rio

Nach dem Ende der Fussball-Europameisterschaft folgt das nächste Sport-Highlight. Ab 5. August nimmt SRF einen 24-Stunden-Sportbetrieb anlässlich der Olympischen Spiele in Rio auf. Hier ein Überblick sowie die wichtigsten Zahlen und Fakten.

Ab 5. August steht das Programm von SRF zwei ganz im Zeichen der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro. Vor der Eröffnungsfeier, letztmals kommentiert von Beni Thurnheer, moderiert Daniela Milanese «rio countdown». Die Sendung lässt Highlights von vergangenen Sommerspielen aufleben. Während der 17 Wettkampftage berichtet SRF zwei rund um die Uhr über die Olympischen Spiele. Im Fokus der Sendungen stehen die Schweizer Athletinnen und Athleten. Für SRF decken 16 Kommentatoren und Experten die olympische Vielfalt ab. Das Publikum kommt damit in den Genuss von rund 400 Stunden Sport – ein einzigartiger Service im Free TV.

Daniela Milanese auf Olympiamission

In der 100-minütigen Sendung «rio countdown» vom 5. August blickt Moderatorin Daniela Milanese zurück auf die Sommerspiele der vergangenen 20 Jahre in Atlanta, Sydney, Athen, Peking und London. Im Zentrum stehen einerseits die internationalen Sportstars und die Highlights dieser fünf Sommerspiele: Siege und Rekorde, Niederlagen und Dramen. Anderseits gilt ein besonderes Augenmerk den Schweizer Athletinnen und Athleten. Daniela Milanese besucht die fünf Schweizer Medaillengewinner Donghua Li, Brigitte McMahon, Marcel Fischer, Sergej Aschwanden und Steve Guerdat. Die Sendung kommt aus dem Olympischen Museum in Lausanne.

Steffi Buchli und Jann Billeter bilden Moderationsteam in Rio

Steffi Buchli und Jann Billeter melden sich täglich aus Rio und begrüssen aktuelle Gäste im SRF-Studio an der Ipanema Beach: Athletinnen und Athleten, Medaillengewinner und Verlierer, Trainer, Betreuer und viele weitere. Das Publikum zu Hause erhält dank diesen Gesprächen erste Eindrücke, viele Emotionen und starke Bilder direkt aus Rio. Lukas Studer ergänzt das Moderationsduo vor Ort und ist als Reporter bei den vielen Wettkämpfen im Einsatz. Im Fokus der Liveberichterstattung stehen in erster Linie Schweizer Athletinnen und Athleten, aber auch internationale Highlights sowie die olympische Vielfalt.

Text: SRF

Bild: SRF


Das SRF-Programm zu den Olympischen Sommerspielen in Rio finden Sie hier. 


Zahlen und Fakten für die SRG (alle Sprachregionen) in Rio:

  • Insgesamt über 20 Bild- und Tonverbindungen zwischen Rio und Zürich
  • 141 Mitarbeitende der SRG im Einsatz in Rio (SRF, RTS, RSI, RTR – für TV, Radio und Online in den verschiedenen Landessprachen)
  • SRG-Gesamtbudget: 17 Millionen Franken (Aufwendungen vor Ort und in den Heimstudios von SRF, RTS, RSI und RTR, Rechtekosten)
  • Das benötigte Material für die technische Infrastruktur wurde in drei grossen Schiffscontainern nach Rio gebracht.
  • 40 Arbeitsplätze im International Broadcasting Center (IBC)
  • 32 Fernsehkommentar-Positionen
  • 14 Radiokommentar-Positionen
  • Ipanema View TV-Studio am Arpoador Rock: Die Stadt Rio hat sich vorgenommen, dass die Spiele nachhaltig sein sollen. Aus diesem Grund wurde keine Platzmiete für die Studio Location fällig, sondern die SRG hat sich an einem nachhaltigen Projekt beteiligt, bei dem in Lagoa die baufälligen Hütten einer Fischer-Community erneuert wurden. Diese Kosten teilen sich SRG, ORF und die weiteren Partner des Ipanema View TV-Studios.
  • Einsparungen durch Innovation: keine Regie, kein Übertragungswagen vor Ort; die Sendungen werden in Zürich, Lugano und Genf finalisiert.

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

«Samba do tpc» – Wie sich tpc vor Ort für Olympia rüstet

«Kameras in Rio, Endregie in Zürich, Genf und Comano» lautet die optimierte Formel für die SRG SSR-Produktion der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro, vom 5. bis 21. August 2016. tpc und das Produktionsmaterial sind seit Mitte Juli vor Ort in Rio de Janeiro. Projektleiter Toni Milanese spricht über den Stand der Dinge an der Copacabana.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. COMMARMOT PETER 05.08.2016 16:35

    ICH LASSE MICH GERNE POSITIV ÜBERRASCHEN. AN UND FÜR SICH HABE ICH BEI SPORTSENDUNGEN KEINE NEGATIV-BEFÜRCHTUNGFEN.
    SUPER FINDE ICH OLIVER (?) BONER (?). WO IST DER MANN TÄTIG?

  2. SRG Deutschschweiz 05.08.2016 16:48

    Lieber Herr Commarmot, Olivier Borer ist seit 2006 bei SRF tätig. Weitere Eckdaten zu ihm können Sie hier nachlesen: http://www.srf.ch/sendungen/sportlounge/portraet-von-olivier-borer