Signet "Musik-Welle" Radio SRF. Copyright: SRF
SRG Deutschschweiz Medienmitteilungen Publikumsrat

Musikwelle-Sendung «Visite» wirkt aufmunternd

Die Sendung «Visite» von Radio SRF Musikwelle wurde vom Publikumsrat in seiner letzten Beobachtung genauer unter die Lupe genommen. Die Ratsmitglieder freuten sich über die einfühlsame Stimmung in der Sendung.

Seit Jahren kommen SRF Musikwelle und Radio SRF 1 jeden Freitag bei ihrem Publikum auf «Visite». Der Publikumsrat hörte sich das dreistündige Wunschkonzert mit Musikwünschen von Gesunden an Kranke und von Kranken an Gesunde auf der SRF Musikwelle an. Die Ratsmitglieder empfinden die «Visite» als wertvollen Service-public-Beitrag mit aufmunternder Wirkung. Die Musik passt gut zum Musikwelle-Profil und die Moderation wird als einfühlsam und empathisch empfunden. Die Ratsmitglieder betonen, wie wichtig vertraute Stimmen sind.

Einige Mitglieder erhofften sich während der drei Stunden zusätzlich zu den Wünschen auch redaktionellen Hintergrund, liessen sich aber von der Ratsmehrheit und den Verantwortlichen überzeugen, dass man am erfolgreichen «Visite»-Konzept am besten nichts ändere. Für Radio SRF 1 hat der Publikumsrat jedoch eine Anregung: Die einstündige Kooperation mit der «Visite» am Freitagnachmittag wird auf diesem Sender als Fremdkörper empfunden, das Konzept sollte überdacht werden.

Text: SRG.D

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Zwischen Wissenschaft und Tradition

Zwischen Wissenschaft und Tradition

Der Publikumsrat SRG.D nahm in den letzten Wochen das Wissensmagazin «Einstein» unter die Lupe, aber auch die Berichterstattung über das Unspunnenfest in Interlaken, das von Radio SRF «Musikwelle» live begleitet wurde. Fernsehen SRF 1 war mit «Potzmusig unterwegs» und am Festumzug ebenfalls engagiert dabei.

Weiterlesen

Bild von Service public über Generationen hinweg

Service public über Generationen hinweg

Etwas für die Jüngeren, etwas für die eher Älteren und etwas für alle: Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich mit drei völlig unterschiedlichen Sendegefässen – und erteilte allen gute Noten. Unter Beobachtung standen das News-Flaggschiff «Tagesschau», die Video-Webserie «True Talk» und die fünftägige Spezial-Radiosendung «Dorfplatz».

Weiterlesen

Bild von «Migranten sind mehr Objekt der Berichterstattung als Subjekt»

«Migranten sind mehr Objekt der Berichterstattung als Subjekt»

Verschiedene Studien, unter anderem von der Universität Zürich, kommen zum Schluss, dass Migratinnen und Migranten in den Schweizer Medien zu wenig zu Wort kommen. Wie sieht es bei der SRG aus? SRG.D aktuell wollte es wissen und befragte Publikumsrätin Jasmina Causevic zu diesem Thema. Sie ist als Vertreterin der ausländischen Bevölkerung im Publikumsrat.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht