Susanne Hasler wird per 2017 neue Präsidentin des Publikumsrats SRG Deutschschweiz
SRG Deutschschweiz Medienmitteilungen Ombudsstelle Publikumsrat

Susanne Hasler wird per 2017 neue Präsidentin des Publikumsrats SRG Deutschschweiz

Susanne Hasler aus Villnachern AG wurde vom Publikumsrat zu seiner neuen Präsidentin gewählt. Sie löst Manfred Pfiffner ab, der den Rat während der letzten acht Jahre leitete. Pfiffner bleibt der SRG Deutschschweiz als stellvertretender Ombudsmann erhalten. Er übernimmt das Amt von Sylvia Egli von Matt, die es nach neun Jahren abgibt.

Ab Januar 2017 übernimmt Susanne Halser aus Villnachern AG das Präsidium des Publikumsrats SRG.D. Hasler ist Organisationspsychologin und Bezirkslehrerin sowie Präsidentin der Programmkommission der SRG Aargau Solothurn und folgt auf Manfred Pfiffner, der während 16 Jahren Mitglied des Publikumsrats war und ihm seit 2009 vorstand. Susanne Hasler zu ihrem neuen Amt: «Ich freue mich darauf, den von Manfred Pfiffner eingeschlagenen Weg weiterzuführen. Die Aufgabe des Publikumsrats, als Sounding Board mit den Verantwortlichen einen konstruktiv-kritischen Dialog über das Programm zu führen, ist in einer Zeit, in der der Service public des öffentlichen Medienhauses SRG SSR auf dem Prüfstand steht, noch bedeutender geworden.» Neue Vizepräsidentin wird Kathy Gerber aus Kirchlindach BE.

Wechsel auf der Ombudsstelle

Während einer langen Zeit hat Manfred Pfiffner, Erziehungswissenschaftler an der Pädagogischen Hochschule Zürich, als kritischer Medienkonsument unzählige Sendungen mitverfolgt, beobachtet und mit den Programmverantwortlichen kontrovers besprochen. Sein profundes Know-how bleibt der SRG Deutschschweiz auch zukünftig erhalten. Der Publikumsrat hat ihn auf Vorschlag des amtierenden Ombudsmanns Roger Blum per 2017 zu seinem Stellvertreter gewählt. Die bisherige stellvertretende Ombudsfrau Sylvia Egli von Matt legt ihr Amt nach neun Jahren per Ende Jahr nieder.

Die SRG Deutschschweiz dankt Manfred Pfiffner und Sylvia Egli von Matt für ihren engagierten und erfolgreichen Einsatz in den vergangenen Jahren und wünscht ihnen für ihre Zukunft weiterhin alles Gute sowie den frisch Gewählten für ihren neuen Aufgabenbereich viel Erfolg.

Text: SRG.D

Bild: Susanne Hasler, neue Präsidentin des Publikumsrats, SRG.D. Imagopress/Patrick Lüthy

 

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

«Letztlich geht es darum, die Sendungen der SRG weiterzuentwickeln»

Susanne Hasler ist seit Beginn des Jahres 2017 Präsidentin des Publikumsrates der SRG Deutschschweiz. Die Organisationspsychologin und Bezirkslehrerin spricht über ihr Amt, die Funktion des Publikumsrats und konstruktive Kritik.

Weiterlesen

Alle Schlussberichte der Ombudsstelle jetzt ansehen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. Jirina R Dierks-Näf 02.01.2017 12:55

    Guter Rat wird immer teurer - und wertvoller in dieser wahnsinnigen wohlstandsverwahrlosten Demokratieverlusterten Zeit.
    Kontex - Spitex - Sexit - drei hoffnungsvolle Ziele von SRF Sinnsucher - Rechtschaffer-Friedensstifter-
    Friede auf Erden und allen Menschen ein Wohlgefallen.. so die Botschaft rund um Weihnachten rund um die Uhr. wer will schon Krieg..

    HInsehen und handeln - miteinanderreden einander Verstehen wollen.. so Frau Bundesprädsidentin Leuthard in ihrer Rede zur Nation.. zum PräsidialJahr..
    genau dies lernte ich wohl damals von Ihr als sie noch als Familien-Anwältin Kurse in Erwachsenenbildung gab..
    es war eine gute Zeit, mit grundsätzlichem-

    Kommt Zeit kommt RAT - BürgerRAT --
    ZEIT - EILT
    ZEIT - WEILT
    ZEIT - TEILT
    ZEIT - HEILT....

    in diesem Sinne wieter so .. ein treuer RADIO - TV fAN

    von Kindesbeinen mit dem ersten Löffel Kinderbrei demokratisiert für Soziale Gerechtigkeit und Frieden auf ERden..

    das soll es doch Gottfried Stutz endlich werden

    Macht weiter so - wir brauchen Euch SRF so unendlich..

    alles Liebe und Gute zum 2017 ein unverbesserliches obtimistisches Glückskind.