Schweizer Fernsehfilmpreise für Rollen in SRF-Produktionen
SRG Deutschschweiz News

Schweizer Fernsehfilmpreise für Rollen in SRF-Produktionen

Drei Fernsehfilmpreise gehen in diesem Jahr an Schauspielerinnen und Schauspieler für ihre Darstellung in SRF-Produktionen: Im Rahmen der 52. Solothurner Filmtage gewinnt Pasquale Aleardi den Schweizer Fernsehfilmpreis für seine Hauptrolle in «Gotthard». Lilian Amuat wird für ihre Rolle in «Lotto» als Beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Ausserdem erhält Mike Müller den Spezialpreis der Jury für die Verkörperung des Luc Conrad in der Krimiserie «Der Bestatter».

Pasquale Aleardi wird für seine Interpretation des italienischen Mineurs Tommaso in «Gotthard» als Bester männlicher Hauptdarsteller prämiert. Der historische Zweiteiler von Urs Egger wurde im Rahmen der Eröffnung des Gotthard-Basistunnels am 1. Juni 2016 realisiert. Der Film erzählt, wie ab 1872 der damals längste Eisenbahntunnel der Welt gebaut wurde. Es war eine ingenieurtechnische Meisterleistung für jene Zeit, die aber viele Opfer forderte und letztlich die moderne Schweiz nachhaltig prägte. «Gotthard» war am 11. und 12. Dezember 2016 im Abendprogramm von SRF 1.

Liliane Amuat wird für ihre Nebenrolle in «Lotto» prämiert. In der warmherzigen Komödie von Micha Lewinsky spielt sie die Rolle der Susanne, deren Vater schwer krank ist. Um ihn aus dem Spitalbett zu locken, wird ihm eine Notlüge aufgetischt: Sein Sohn behauptet, der Vater habe endlich im Lotto gewonnen. Nach dieser frohen Botschaft erholt er sich tatsächlich und will sein Glück nochmals richtig auskosten. Nun müssen Familie und Freunde die erfundenen Millionen vorspielen und alles daran setzen, dass der Schwindel nicht auffliegt. «Lotto» ist am 12. Februar 2017 auf SRF 1 zu sehen.

Mike Müller gewinnt den Spezialpreis der Jury für die Verkörperung des Luc Conrad in der Krimiserie «Der Bestatter». Dieser Beruf ist seine Berufung. In der aktuell laufenden fünften Staffel beschäftigt Luc Conrad neben aussergewöhnlichen Todesfällen im Varieté, im Boxmilieu und im Brockenhaus ein brillanter Verbrecher, der mit einem ausgeklügelten Plan seine gesamte Umgebung wie Schachfiguren umherschiebt – den Bestatter inklusive. Die sechs Folgen sind seit dem 3. Januar 2017 immer dienstags auf SRF 1 zu sehen.

Der von Swissperform gestiftete Schweizer Fernsehfilmpreis ist eine Auszeichnung für Schauspielerinnen und Schauspieler in Fernsehfilmproduktionen. Die Fernsehfilmpreise werden seit 2001 vergeben, seit 2010 im Rahmen der Solothurner Filmtage. Die diesjährige Preisverleihung findet am Sonntag, 22. Januar 2017 um 17.00 Uhr in der Solothurner Reithalle statt.

Text: SRF

Bild: Pasquale Aleardi in «Gotthard»; SRF/Lukas Zentel

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.