Bild von Drehstart SRF Schweizer Film «Zwiespalt»
SRG Deutschschweiz News

Drehstart SRF Schweizer Film «Zwiespalt»

Diese Woche starten die Dreharbeiten zum neuen SRF Schweizer Film «Zwiespalt» – einem Drama um einen forensischen Psychiater und eine Ausschaffungsflugbegleiterin, die verzweifelt gegen die Konsequenzen ihrer Entscheidungen ankämpfen. Der Film entsteht in Koproduktion zwischen SRF und der Produktionsfirma Plan B Film. Der Hauptcast setzt sich aus Martin Rapold und Isabelle Barth zusammen. Regie führt Barbara Kulcsar. Das Drehbuch stammt von Natascha Beller. Die Dreharbeiten finden bis zum 26. Februar 2017 in Zürich und Umgebung statt.

Eine Joggerin wird tot im Wald gefunden. Schnell wird klar, dass der mutmassliche Mörder bereits einmal straffällig war und ihm gerade Hafturlaub gewährt wurde – auch dank einem forensischen Gutachten. Der dafür verantwortliche Psychiater (Martin Rapold) kommt deshalb in arge Bedrängnis und findet Halt und Hilfe bei einer Ausschaffungsflugbegleiterin (Isabelle Barth). «Zwiespalt» ist ein Film über Menschen, die stellvertretend für die Gesellschaft in zwei umstrittenen und exponierten Bereichen Verantwortung übernehmen. Wie geht man mit dieser Verantwortung um? Wie – allenfalls – mit einer Schuld? Und wo trifft man selbst auf Verständnis? Diesen Fragen will sich der neue SRF Schweizer Film in einer fiktionalen Geschichte annähern.

Neben den Hauptdarstellern Martin Rapold («Nebelgrind») und Isabelle Barth (Bodensee-«Tatort») sind viele weitere namhafte Darstellerinnen und Darsteller wie Hans Caspar Gattiker («Der Bestatter»), Lale Yavas («Lotto»), Luna Wedler («Lina») oder Steffi Friis («Der Hamster») zu sehen. Regisseurin des SRF Schweizer Films ist Barbara Kulcsar, die ihr Können bereits mit beachteten Filmen wie «Nebelgrind» oder «Zu zweit» unter Beweis stellen konnte.

«Zwiespalt» ist eine Koproduktion zwischen SRF und der in Zürich ansässigen Produktionsfirma Plan B Film, die 2003 von Regisseur Chris Niemeyer und Produzent HC Vogel gegründet wurde.


Dieser neue SRF Schweizer Film ist einer von vier jährlich produzierten Fernsehfilmen, die SRF in Zusammenarbeit mit Schweizer Produktionspartnern realisiert. Weitere bekannte Produktionen sind «Tatort» und die Fernsehserie «Der Bestatter». SRF schafft an drei festen Sendeplätzen pro Woche Raum für Schweizer Filme und ist damit ein verlässlicher Partner und Förderer der Schweizer Filmbranche.


Text: SRF

Bild: Isabelle Barth, Regisseurin Barbara Kulcsar und Martin Rapold, SRF/Marcus Gyger

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Die SRG SSR bekräftigt ihr Engagement für den Schweizer Film

Die SRG SSR bekräftigt ihr Engagement für den Schweizer Film

Die Filmbranche und die SRG bekräftigen und setzen ihre langjährige Zusammenarbeit fort: Die SRG engagiert sich von 2016 bis 2019 mit 27,5 Millionen Franken pro Jahr für die Koproduktion von Schweizer Filmen. Das neue Abkommen wurde heute in Bern unterzeichnet.

Weiterlesen

Bild von Drehstart zur Tragikomödie «Die Einzigen»

Drehstart zur Tragikomödie «Die Einzigen»

Am 7. Juni haben die Dreharbeiten zum neuen SRF Schweizer Film «Die Einzigen» begonnen. Der Film handelt von einem jungen Mann aus Deutschland, der, festgesetzt in Muotathal, überfallsartig mit einer eigenwilligen Bergbevölkerung und den Schatten seiner Herkunft konfrontiert wird.

Weiterlesen

Bild von Das grosse TV-Highlight: «Private Banking»

Das grosse TV-Highlight: «Private Banking»

Der zweiteilige SRF-Film behandelt die Frage, was der Wandel im Schweizer Finanzsystem und die Aufhebung des Bankgeheimnisses für die Zukunft bedeuten. Regie bei diesem fiktionalen Grossprojekt führte Bettina Oberli.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht