SRG Deutschschweiz Ombudsstelle

Radio SRF, «Regionaljournal Zürich-Schaffhausen», Meldung über den Bundesgerichtsentscheid zum Kredit für das Gymnasium Uetikon beanstandet

5160
Mit Ihrer E-Mail vom 5. September 2017 beanstandeten Sie die Kurzmeldung über einen Bundesgerichtsentscheid zum Bau der Kantonsschule Uetikon im „Regionaljournal Zürich-Schaffhausen (Radio SRF) in der Morgensendung um 6:32 Uhr vom 4. September 2017.[1] Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann folglich darauf eintreten.

A. Sie begründeten Ihre Beanstandung wie folgt:

„Ich reiche Beschwerde wegen untenstehendem Sachverhalt ein: zumindest eine Korrektur auf der entsprechenden Webseite des Radios und eine Entschuldigung ist angebracht!

Die Sprecherin DRS Regionaljournal Zürich, Frau Freudiger, sprach gestern von einem Provisorium, welches ab nächstem Jahr 500 Schüler beherberge. Das ist kreuzfalsch und wer den Beitrag von Frau Freudiger hörte kam unweigerlich zum Schluss, der X sei wirklich ein ‚Tubel‘. Auch ich wäre zu diesem Schluss gekommen, nach dieser Berichterstattung.

Eine Korrektur und Entschuldigung ist angebracht. Gerne erwarte ich Ihre Stellungnahme in dieser Angelegenheit.“

Worum ging es? In der Morgensendung des Regionaljournals Zürich-Schaffhausen vom 4. September 2017 hatte die Redaktorin Nicole Freudiger in einer kurzen Meldung mitgeteilt, dass das Bundesgericht eine Stimmrechtsbeschwerde von Kantonsrat Hanspeter X abgewiesen habe. Stein des Anstosses war, dass der Regierungsrat 18 Millionen Franken für den Bau des Provisoriums der Kantonsschule Uetikon freigegeben hatte, ohne den Kantonsrat zu konsultieren.[2] Das Bundesgericht wies die Stimmrechtsbeschwerde ab mit dem Argument, es sei alles korrekt gelaufen.[3] Jetzt könne das Provisorium in einem Jahr mit 500 Schülerinnen und Schülern starten, hieß es im Radiobericht. In zehn Jahren gebe es dann das Definitivum für 1000 Schülerinnen und Schüler.

B. Die zuständige Redaktion erhielt Ihre Beanstandung zur Stellungnahme. Die Leiterin des Regionaljournals, Frau Katrin Hug, wandte sich direkt an Sie und räumte ein, dass im Beitrag ein Fehler passiert sei: Das Provisorium eröffne in einem Jahr nicht mit 500 Schülern, sondern mit 100 und werde dann kontinuierlich auf 500 ausgebaut. Die Redaktion hat das Faktum auf der Website www.srf.ch/news korrigiert.[4] Sie erklärten sich damit zufrieden und betrachteten die Beanstandung somit als erledigt.

C. Ich freue mich darüber, dass das Ärgernis im direkten Kontakt zwischen Redaktion und Ihnen aus dem Weg geschafft werden konnte, und danke den Beteiligten. Damit erschöpft sich der Schlussbericht in der Registrierung der konstruktiven Lösung.


[1] https://www.srf.ch/sendungen/regionaljournal-zuerich-schaffhausen/ein-neuer-kandidat-fuers-zuercher-stadtpraesidium

[2] http://hpamrein.ch/stimmrechtsbeschwerde-an-das-bundesgericht/

[3]https://www.bger.ch/ext/eurospider/live/de/php/aza/http/index.php?lang=de&type=highlight_simple_query&page=1&from_date=&to_date=&sort=relevance&insertion_date=&top_subcollection_aza=all&query_words=Stimmrechtsbeschwerde+Kredit+Gymnasium+Uetikon&rank=1&azaclir=aza&highlight_docid=aza%3A%2F%2F23-08-2017-1C_17-2017&number_of_ranks=69189 ; vgl. auch http://hpamrein.ch/medienmitteilung-von-kantonsrat-hans-peter-amrein-zum-urteil-des-bundesgerichts-vom-23-august-2017/

[4] http://www.srf.ch/tv/allgemein/korrekturen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

SRF News und Radio SRF, Sendung «Echo der Zeit», Beiträge «Physiotherapie floriert – und kostet» und «Immer mehr Physiotherapie-Behandlungen» beanstandet

5148 | Mit Ihrer E-Mail vom 20. August 2017 beanstandeten Sie den Artikel „Physiotherapie floriert – und kostet“ auf SRF News vom 15. August 2017, der mit dem Beitrag „Immer mehr Physiotherapie-Behandlungen“ in der Sendung „Echo der Zeit“ (Radio SRF) vom gleichen Tag verbunden war. Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann folglich darauf eintreten.

Weiterlesen

Fernsehen SRF, «Tagesschau» (Bericht über die Delegiertenversammlung der FDP) beanstandet

5120 | Mit Ihrem Brief vom 25. Juni 2017 beanstandeten Sie die „Tagesschau“ des Schweizer Fernsehens SRF vom 24. Juni2017 und dort den Bericht über die Delegiertenversammlung der Freisinnig-Demokratischen Partei der Schweiz (FDP) – die Liberalen in Grenchen. Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann folglich darauf eintreten.

Weiterlesen

Fernsehen SRF, «Tagesschau» sowie SRF News beanstandet

5192 | Mit Ihrer E-Mail vom 8. Oktober 2017 beanstandeten Sie die Berichte über die Ständeratsdebatte zur Vollgeldinitiative in der „Tagesschau“ von Fernsehen SRF und auf SRF News vom 28. September 2017. Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann folglich darauf eintreten.

Weiterlesen

Alle Schlussberichte der Ombudsstelle jetzt ansehen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht