Drehstart des neuen Luzerner «Tatort – Notstandrecht» (AT)
SRG Deutschschweiz News

Drehstart des neuen Luzerner «Tatort – Notstandrecht» (AT)

Gestern, am 13. November 2017, haben die Dreharbeiten zum neuen Luzerner «Tatort – Notstandrecht» (AT) begonnen. Der neueste Schweizer «Tatort» wird in Luzern, Zürich und Umgebung gedreht. Liz Ritschard (Delia Mayer) sowie ihr Kollege Reto Flückiger (Stefan Gubser) ermitteln im Mordfall um eine Wirtschaftsprofessorin und geraten dabei selber in Gefahr. Die Dreharbeiten dauern bis Mitte Dezember 2017.

Zusammen mit Frau und Tochter wird der CEO einer Holding in seiner Villa von einem Geiselnehmer überrascht. Kurze Zeit später stehen Liz Ritschard (Delia Mayer) und Reto Flückiger (Stefan Gubser) vor der Tür. Sie ermitteln im Mord an einer Wirtschaftsprofessorin und wollen den CEO routinemässig befragen. Und so geraten auch die beiden unverhofft in die Fänge des Geiselnehmers.

Seit dem 13. November 2017 entsteht in Luzern, Zürich und Umgebung der neue «Tatort – Notstandrecht» (AT). Unter der Leitung der Produzenten Susann Henggeler und Hans Syz wird der Film von der Schweizer Firma Turnus Film AG produziert. Regie führt Andreas Senn, der bereits diverse «Tatort»-Folgen realisiert hat und 2008 mit dem Deutschen Fernsehkrimi-Preis ausgezeichnet wurde. Das Drehbuch wurde von Autor Jan Cronauer verfasst.

Neben Delia Mayer (Kommissarin Liz Ritschard) und Stefan Gubser (Kommissar Reto Flückiger) steht im Schweizer «Tatort – Notstandrecht» wieder Fabienne Hadorn als Gerichtsmedizinerin Corinna Haas und Jean-Pierre Cornu als Polizeichef Eugen Mattmann im Einsatz. In den wichtigsten Episodenrollen sind Mišel Matičević, Katharina von Bock, Roland Koch und Cecilia Steiner zu sehen.

«Tatort – Notstandrecht» ist eine Produktion von SRF und Turnus Film AG.

Text: SRF

Bild: SRF/Daniel Winkler (v.l. Stefan Gubser, Andreas Senn (Regisseur) und Delia Mayer)

Tags

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.