Hörspielpremiere: «Ellbogen» von Fatma Aydemir
SRG Deutschschweiz News

Hörspielpremiere: «Ellbogen» von Fatma Aydemir

Die 17-jährige Hazal ist verletzlich und gleichzeitig grob, überschäumend vor Hoffnungen und Ängsten. Und sie lebt eingezwängt zwischen traditionellen muslimischen Vorstellungen und der brutalen Realität ihres Berliner Kiezes. Auf der Suche nach Perspektive macht sie schliesslich einen fatalen Fehler.

Hörspielpremiere: «Ellbogen» von Fatma Aydemir (Teil 1)

«Ellbogen» erzählt die Geschichte von Hazal und ihren Freundinnen in Berlin, die alle ums Überleben kämpfen. Als plötzlich die Polizei hinter ihr her ist, flieht Hazal nach Istanbul, wo sie noch nie im Leben war. Lustig und traurig, wütend und zart stellt die Autorin Fatma Aydemir in ihrem Debütroman, aus dem Kirstin Petri ein zweiteiliges Hörspiel gemacht hat, eine grosse Frage: Was kann in dieser Welt aus einem Mädchen wie Hazal schon werden? Und gibt eine ebenso grosse Antwort: alles.

Mit: Aysima Ergün (Hazal), Altine Emini (Elma), Deniz Orta (Gül), Uygar Tamer (Mutter), Orhan Müstak (Vater/Polizist 1/Mann) Thomas Reisinger (Detektiv), Burak Yigit (Onur), Jirka Zett (Eugen), Burak Öztürk (Memet), Mehmet Atesci (Halil), Yasemin Cetinkaya (Gözde), Jale Arikan (Tante Semra), Elias Eilinghoff (Student), Ilknur Bahadir (Defne/Frau), Ismail Zagros (Polizist 2/Verkäufer), Stephanie Ebner (Arzttochter 1), Julia Kunz (Arzttochter 2)

Ausstrahlung: Samstag, 16. März 2019, 20.00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur


Hörspielpremiere: «Ellbogen» von Fatma Aydemir (Teil 2)

Der lang ersehnte Partyabend an ihrem Geburtstag war in einer Orgie der Gewalt geendet. Aus Frustration und Wut hatten Hazal und ihre Freundinnen einen jungen Mann schwer verprügelt. Schliesslich war es Hazal, die ihm den entscheidenden Stoss versetzt hatte. Nun muss sie fliehen – sie wählt als Fluchtort Istanbul, die so schillernde, reizvolle, unbekannte Stadt ihrer Träume. Dort lebt Memet, ihre Facebookliebe, bei dem sie zunächst unterkriecht. Aber sowohl Memet als auch die Stadt sind ganz anders als in ihrer Phantasie. Beide können ihr den so dringend benötigten Halt nicht geben – im Gegenteil, sie reissen Hazal nur noch tiefer in den Strudel der lebensgefährlichen Orientierungslosigkeit.

Mit: Aysima Ergün (Hazal), Burak Öztürk (Memet), Mehmet Atesci (Halil), Yasemin Cetinkaya (Gözde), Jale Arikan (Tante Semra), Orhan Müstak (Polizist/Mann), Ilknur Bahadir (Frau)


Ausstrahlung: Sonntag, 17. März 2019, 17.06 Uhr, Radio SRF 2 Kultur


Text: SRF

Bild: SRF/Matthias Willi

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.