Das neue Radiostudio in Basel im Meret Oppenheim Haus
SRG Deutschschweiz News

Die erste Sendung aus dem neuen Radiostudio Basel

Seit Dienstag, 14. Mai 2019, 6 Uhr senden Radio SRF 2 Kultur sowie die drei Radios Swiss Pop, Swiss Jazz und Swiss Classic ihre Sendungen aus den neuen Studios im Meret-Oppenheim-Hochhaus im Zentrum von Basel.

René Schell, Gesamtprojektleiter des neuen SRF-Standorts in Basel

Der neue Standort ermöglicht mit den moderneren Infrastrukturen eine andere Art der Zusammenarbeit: themenorientiert, redaktions- und vektorübergreifend. «In der medialen Welt, wie wir sie vor uns haben, sind informelle Strukturen weit wichtiger als formelle; und informelle Strukturen kommen in offenen Räumen erst zum Tragen. Dafür schafften wir hier die Voraussetzungen», betont René Schell, Gesamtprojektleiter des neuen SRF-Standorts in Basel. «Der einfachere und intensivere Austausch unter den Redaktionen, wie er hier möglich ist, soll natürlich einen positiven Effekt auf unser Programmangebot haben», so Schell. «Redaktorinnen und Redaktoren von Radio, TV und Online, die sich heute vielleicht nur vom Telefonieren kennen, begegnen sich hier täglich. Sie tauschen Ideen, Erfahrungen und Wissen aus. Und wer weiss, vielleicht ist ihr Austausch der Beginn eines gemeinsamen Programmvorschlags, der wiederum die Diskussion in ihren Redaktionen verändert und letztlich das Programm bereichert und aufwertet.»
Bis am 27. Mai ziehen insgesamt 186 Personen vom bisherigen Basler Studio Bruderholz sowie weitere 118 Mitarbeitende aus Zürich an den neuen Standort. René Schell: «Ich hoffe, dann sagen zu können: Umzug erfolgreich abgeschlossen!»


Barbara Gysi, Leiterin Radios und Musik

«Am Montag war ich noch bei den letzten Sendungen aus dem Bruderholz dabei. Man konnte fast meinen, dieser Abschied sei nach dem Vorbild von Haydns Abschiedssinfonie geplant worden: Ab Mittag verabschiedete sich eine Kollegin nach der anderen. Bei Sendeschluss um 18 Uhr waren dann nur noch die Moderatorin Irene Grüter und ich im Studio. Am Dienstag habe ich mich dann einfach nur riesig gefreut, dass die Umschaltung sowie die ersten Sendungen reibungslos geklappt haben – und dass die Abteilung Kultur in ein derart tolles Studio umziehen kann. Die Kolleginnen und Kollegen sind richtiggehend begeistert vom neuen Ort, sowohl was die Arbeitsplätze als auch die sehr funktional gestalteten Studios anbelangt. Durch die trimediale Zusammenarbeit unter einem Dach können wir nun noch mehr fachredaktionelles Know-how anzapfen, was den Hörerinnen unmittelbar zugutekommen wird.»


Caroline Lüchinger, Moderatorin der ersten Sendung aus den neuen Studios

«Am Dienstag war ein denkwürdiger Tag. 80 Jahre Radiogeschichte auf dem Bruderholz gingen zu Ende und ein neues Kapitel begann. Bei diesem Moment als Erste die Regler öffnen zu dürfen, ist ein Privileg. Die Nervosität war riesig, aber ich wusste, dass ganz viele fleissige tpc-Hände und -Köpfe daran gearbeitet hatten, dass in der Senderegie alles klappte.»


Wie sich die neuen SRF-Räumlichkeiten in Basel präsentieren, kann die Öffentlichkeit am Wochenende vom 22. Juni erfahren. Hallo SRF stellt ab dem 7. Juni alle Informationen zu den Eröffnungsfeierlichkeiten und zu den Studioführungen in Basel zur Verfügung.


Text: SRF Kultur, SRF

Bild: SRF und SRF/Oscar Alessio

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Swiss Press Award 2016: Auszeichnung für Matieu Klee

Swiss Press Award 2016: Auszeichnung für Matieu Klee

Am diesjährigen Swiss Press Award erhielt Matieu Klee für seinen Beitrag «Kontrollaffäre im Kanton Baselland» im «Regionaljournal Basel Baselland» den Swiss Press Award in der Kategorie Radio.

Weiterlesen

Bild von «Regionaljournal Basel Baselland» beanstandet

«Regionaljournal Basel Baselland» beanstandet

6270 | Mit Ihrer E-Mail vom 26. Dezember 2019 beanstandeten Sie einen Beitrag des «Regionaljournals Basel Baselland» (Radio SRF) vom gleichen Tag mit dem Titel «Vermummte in Basler Kirche eingedrungen». Ihre Eingabe entspricht den formalen Anforderungen an eine Beanstandung. Ich kann daher darauf eintreten.

Weiterlesen

Bild von Das zukünftige SRF-Studio im Meret Oppenheim-Hochhaus - erste Eindrücke

Das zukünftige SRF-Studio im Meret Oppenheim-Hochhaus - erste Eindrücke

Die Mitglieder der SRG Region Basel hatten in den letzten Wochen Gelegenheit, sich im Rahmen exklusiver Führungen erste Eindrücke des zukünftigen SRF-Studios zu verschaffen. René Schell, SRF-Gesamtprojektleiter Neuer Studiostandort Basel, hat ihnen in einer rund einstündigen Führung das Betriebskonzept und die damit einhergehenden Arbeitsprozesse persönlich nähergebracht.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht