«Pipifax» – der neue Eltern-Podcast
SRG Deutschschweiz News

«Pipifax» – der neue Eltern-Podcast

Früher war Rock n’ Roll – und jetzt? Im neuen SRF-Podcast «Pipifax» aus dem Bereich Familie rückt Macherin Cheyenne Mackay Themen in den Fokus, die frische Eltern beschäftigen. In jeder Folge gibt sie einen persönlichen und intimen Einblick in ihre Gedankenwelt als Elternteil.

Abends spontan etwas trinken gehen, eine Geschäftsreise antreten oder ein Konzert besuchen – bis vor Kurzem alles kein Problem. Jetzt, mit Kind, gestaltet sich der Alltag von Cheyenne Mackay ein bisschen anders. In ihrem Podcast «Pipifax» lässt sie die Hörerinnen und Hörer an ihrem Leben als Mutter teilhaben – offen und authentisch. Dabei geht sie in jeder Folge einer anderen Frage nach, welche sie selbst und andere Eltern beschäftigt. Etwa: Darf ich ohne schlechtes Gewissen wiedermal Party machen? Wie sieht es aus mit Fremdbetreuung? Und bleibt mit Kind überhaupt noch Zeit für sich selbst und die Partnerschaft? 

Porträt Cheyenne Mackay
Nebst Diskussionen mit ihrem Mann und dem Austausch mit Freundinnen und Freunden soll ein grosser Bestandteil aus Rückmeldungen aus der Community stammen. Per WhatsApp-Nachricht (079 597 06 18) oder durch Kommentare via Social Media können die Hörerinnen und Hörer ihre eigenen Erfahrungen einbringen oder Fragen stellen, welche in die nächste Folge eingebunden werden. «Ich werde nicht in meinem Kämmerlein sitzen und den Podcast sozusagen als meine Therapie produzieren, sondern möchte vor allem die Community miteinbinden», sagt Cheyenne Mackay.


Ausstrahlung: «Pipifax» erscheint ab Donnerstag, 23. Mai 2019, alle zwei Wochen um 11.50 Uhr online auf Play SRF sowie iTunes und Spotify.
Hier geht es zur ersten Podcast-Folge.
Offizieller Hashtag: #pipifax


Text: SRF

Bild: SRF Keyvisual

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.