Beda und Mefia Ehrensperger mit Mona am Strand in Accra.
SRG Deutschschweiz News

«DOK»-Serie: «Hin und weg» – Schweizer Liebesgeschichten aus aller Welt

Diesen Freitag startet die fünfte Staffel von «Hin und weg». Mona Vetsch erzählt wieder Liebesgeschichten aus aller Welt und besucht dafür Schweizerinnen und Schweizer, die der Liebe wegen viele Hürden überwinden müssen: in Ghana, China, den USA, Kolumbien und Ecuador.

Mona Vetsch besucht bereits zum fünften Mal Schweizerinnen und Schweizer, die für ihre grosse Liebe Ländergrenzen überschreiten. Die neue Staffel gibt Einblicke in das Leben der Schweizerinnen und Schweizer, die ihre Liebe in Ghana, China, den USA, Kolumbien und Ecuador gefunden haben. Die erste der fünf Folgen wird am Freitag, 3. Juni 2022, um 21.00 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt. Die gesamte Serie wird ebenfalls auf «Play SRF» und dem YouTube-Kanal von SRF DOK zu sehen sein.

Die ganze Nacht durchgetanzt haben Beda Ehrensperger und Mefia Mensah, als sie sich vor 17 Jahren in einem Club in Ghana trafen. Der Zeitpunkt war nicht ideal, denn Beda wollte nach einem Jahr Trommelunterricht in die Schweiz zurückkehren. Trotz aller Hürden haben sie geheiratet und im aargauischen Dättwil eine Familie gegründet. Vor ein paar Jahren stellten sie ihr Leben auf den Kopf, um in Accra, der Hauptstadt von Ghana, noch einmal ganz neu anzufangen. Mit einem grossen Kulturzentrum mit Restaurant und Hotel. So unterschiedlich die beiden auch ticken, für Mefia ist klar: «Wir lieben uns und sind wie Magnete, die einander anziehen.»

Eigentlich wollte der St. Galler Mathias Manser immer in der Schweiz sesshaft bleiben. Doch dann arbeitete er einige Jahr in China und lernte Sharon kennen. Als sich Nachwuchs ankündigte, zog seine Schwiegermutter bei ihnen ein, seither leben sie unter einem Dach. Ungewohnt für das Reich der Mitte kümmert sich Mathias mit Hingabe um Söhnchen Jonathan, trotz seines anspruchsvollen Vollzeitjobs bei einer Schweizer Firma. Auch in der Küche hilft er mit. Sharon ist begeistert vom Engagement ihres Mannes: «Er hat Talent und wir sind ein gutes Team!»

«Was ich am meisten an ihm mag, ist, dass er mich so bedingungslos liebt.» Das sagt die Schweizerin Brigitte Howard über ihren Mann Jay. Ein Jahrzehnt lebte sie mit ihm, dem Native American, in den USA. Doch ihre Sehnsucht nach den beiden Töchtern wird so gross, dass das Paar beschliesst, den Lebensabend in der Schweiz zu verbringen. Kurz vor dem Umzug stellt eine Krebsdiagnose die beiden vor neue Herausforderungen. Aber für Jay ist klar: «Brigitte ist meine Seelenverwandte und sie hat mir wieder gezeigt, was Liebe ist.» Die Fortsetzung der berührenden Geschichte einer späten Liebe, die «Hin und weg» vor drei Jahren begonnen hat, zu erzählen.

Eigentlich wollte Marketingfrau Andrea Götz durch ganz Südamerika reisen. Sie kam nur bis Kolumbien. Wegen der Corona-Pandemie steckte sie fest. Tour-Guide Pedro Dugarte half ihr, durch diese Zeit zu kommen und aus Freundschaft wurde Liebe. Doch sie realisieren: Wenn sie als Paar zusammenleben wollen, gilt es, unzählige bürokratische Hürden zu überwinden. «Ohne Dokumente geht gar nichts und wir können nicht heiraten.» Die beiden erwartet ein langer und zäher Papierkrieg.

«Du kannst mich schon besuchen, aber ich bin schwanger», sagte Angie Suarez zu Tom Friedli, als er sie um ein erstes Date gebeten hatte. Damals sei für ihn eine Welt zusammengebrochen, sagt Tom. Erst Jahre später fanden die Ecuadorianerin und der Schweizer zusammen. Heute führen sie ein Hotel in Canoa, direkt an der Pazifikküste. Angie, ihre Tochter Carla und Tom sind zu einer Patchworkfamilie zusammengewachsen. Tom, der ehemalige Banker, ist zur Ruhe gekommen und Angie sagt, er sei die Liebe ihres Lebens. Und doch gibt es Situationen, die Überwindung kosten, zum Beispiel, wenn Tom bei seiner Schwiegermutter zum Schweinekopf-Essen eingeladen wird.


Ausstrahlung: Freitags, ab 3. Juni 2022, 21.00 Uhr, SRF 1


Text: SRF

Bild: SRF

Video: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Die Beatrice Egli Show» mit Francine Jordi, Seven und Andreas Gabalier

«Die Beatrice Egli Show» mit Francine Jordi, Seven und Andreas Gabalier

Schlagerstar Beatrice Egli ist zurück. In ihrer eigenen Musikshow überrascht sie Fans, Publikum und Gäste mit musikalischen Highlights, lustigen Aktionen, kurzweiligen Talks und starken Emotionen. Mit dabei sind Francine Jordi, Seven, Andreas Gabalier, Semino Rossi, Art Garfunkel jun. und viele mehr.

Weiterlesen

Bild von «Hin und weg»: Die Highlights aus der Serie 2020

«Hin und weg»: Die Highlights aus der Serie 2020

In «Hin und weg» erzählt Mona Vetsch Liebesgeschichten aus aller Welt. Sie besucht Schweizer:innen, die aus Liebe ans Ende der Welt reisen. In diesem 100-Minuten-Zusammenschnitt erleben die Zuschauer:innen nochmals die Highlights der Staffel 2020.

Weiterlesen

Bild von «DOK»: Die Bergretter – Unterwegs mit der Air Zermatt

«DOK»: Die Bergretter – Unterwegs mit der Air Zermatt

Spannende Geschichten aus der Welt der Rettungsteams der Air Zermatt. Einen Monat lang wurden Helikopterpiloten, Flughelferinnen, Rettungssanitäterinnen und Mechaniker bei abenteuerlichen Einsätzen begleitet.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht