Denise Debrunner
SRG Deutschschweiz Magazin LINK

Carte blanche: Bringt uns ins Schwitzen!

In der Rubrik «Carte blanche» haben Autorinnen und Autoren die Möglichkeit über ein Thema zu schreiben, welches ihnen persönlich am Herzen liegt. Dieses Mal: Denise Debrunner, Vorstandsmitglied der SRG Ostschweiz.

Ich stelle mir den Arbeitsalltag von Medienschaffenden anspruchsvoll vor. Jeden Tag beschäftigen sie sich mit anderen Themen, vertiefen sich in Sachverhalte, prüfen Fakten und konfrontieren Unternehmen, Verbände oder staatliche Organe mit ihren kritischen Fragen. Ich kenne nur die Gegenseite: einerseits als Medienkonsumentin, andererseits auch als Medienstelle eines Unternehmens. Da gehört es zu meinen beruflichen Aufgaben, regelmässig Medienmitteilungen zu verfassen. Für mich ist es danach spannend, zu beobachten, was die Medienschaffenden anschliessend mit der Mitteilung machen. Welche Medien nehmen die Meldung auf und in welcher Form? Haken sie kritisch nach und kontaktieren sie auch mögliche Kritikerinnen und Kritiker?

Bis jetzt ist es mir noch nicht gelungen, eine genaue Vorhersage zu machen, welche Mitteilungen von den Medien breit gestreut werden. Teilweise sind es sogar die Meldungen, die breit gestreut werden, bei denen wir am wenigsten damit rechnen. Wo meine Prognosen jedoch zutreffender sind, ist die kritische Auseinandersetzung mit den Themen. Hier stelle ich fest: Je mehr Wert die einzelnen Medien auf die journalistische Ausbildung ihrer Mitarbeitenden und die Qualität der Beiträge legen, desto mehr vertiefen sich die Medienschaffenden in die Materie. Ich gebe es zu: Genau die Fragen dieser Journalistinnen und Journalisten locken uns manchmal ganz schön aus der Reserve.

Man könnte jetzt meinen, dass ich mir als Medienstelle wünschte, dass die Medien noch mehr kaputtgespart werden, sodass wir zukünftig von kritischen Fragen und mahnenden Beiträgen verschont werden. Aber das Gegenteil ist der Fall – denn wenn die Medienschaffenden mein Unternehmen und unsere Meldungen kritisch hinterfragen, tun sie das auch bei allen anderen. Jedes Nachhaken, jede Faktenprüfung und jedes Einholen der anderen Sichtweise zeigt mir, dass die vierte staatliche Gewalt ihre wichtige Arbeit richtig macht.

Denise Debrunner ist Vorstandsmitglied der SRG Ostschweiz und arbeitet in der Kommunikation beim Amt für Umwelt des Kantons Thurgau.

Kommentare zur Carte blanche: link@srgd.ch


Text: Denise Debrunner

Bild: zVg

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Junger Journalismus: «Haltung zeigen ist ebenfalls Service public»

Junger Journalismus: «Haltung zeigen ist ebenfalls Service public»

Mit den beiden neuen Reportageformaten «rec.» und «Impact» richten sich deren Macherinnen und Macher an eine junge Zielgruppe – und das auf eine im Leutschenbach eher untypische Art und Weise.

Weiterlesen

Bild von Carte blanche: Medien zum Einwanderungsland?

Carte blanche: Medien zum Einwanderungsland?

In der Rubrik «Carte blanche» haben Autorinnen und Autoren die Möglichkeit, über ein Thema zu schreiben, welches ihnen persönlich am Herzen liegt. Dieses Mal: Chandru Somasundaram, Publikumsrat SRG.D und Dozent an der Universität Fribourg, Departement für Zeitgeschichte.

Weiterlesen

Bild von Carte Blanche: Gelassenheit ist gefragt

Carte Blanche: Gelassenheit ist gefragt

In der Rubrik «Carte blanche» haben Autorinnen und Autoren die Möglichkeit über ein Thema zu schreiben, welches ihnen persönlich am Herzen liegt. Dieses Mal: Ladina Darnuzer. Sie hat Germanistik und Philosophie studiert, arbeitet in der Kommunikation und ist Vorstandsmitglied der SRG Region Basel.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.