Eine Bildcollage von einem Roboter, Bitcoins und einem Serverraum
SRG Deutschschweiz News

Play Suisse an den Swiss Digital Days

Am 5. September starten die Swiss Digital Days 2022 auf dem Bundesplatz in Bern. Während sieben Wochen bietet der Event in verschiedenen Regionen der Schweiz Raum zum Austausch über die digitale Zukunft des Landes. Play Suisse unterstützt die Swiss Digital Days mit einer Partnerschaft. Zudem ist auf der SRG-Streaming-Plattform ab sofort die Kollektion «Die digitale Schweiz» mit Titeln rund um das Thema Digitalisierung verfügbar.

Vom 5. September bis 23. Oktober finden die Swiss Digital Days zum sechsten Mal in Folge statt und machen Halt in sieben Regionen des Landes. Die Veranstaltung beleuchtet die Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels und bietet der Bevölkerung Zugang zu über 200 Veranstaltungen sowie die Möglichkeit zum Austausch und Dialog. Play Suisse unterstützt den hybriden Event mit einer Partnerschaft.

Die Swiss Digital Days bestehen aus drei Hauptformaten: «HerHack» ist der grösste female-led Hackathlon der Schweiz und setzt sich für die Förderung von Frauen in technischen Berufen ein. «Greentech» bietet ausgewählten Startups die Chance, ihre nachhaltigen Projektideen zu präsentieren und mit etablierten Unternehmen und öffentlichen Institutionen in Kontakt zu treten. Die Veranstaltungsreihe «NextGen» ermöglicht Schulklassen, Digitalisierungsthemen und Zukunftskompetenzen auf spielerische und kollaborative Weise zu erlernen.

Digitale Highlights auf Play Suisse

Auf Play Suisse sind ab sofort 23 Highlights rund um das Thema Digitalisierung verfügbar. Die Kollektion «Die digitale Schweiz» widerspiegelt die Vielfältigkeit der digitalen Welt und beinhaltet Produktionen von allen vier sprachregionalen Unternehmenseinheiten der SRG. Unter anderem die Titel «Was tun gegen das digitale Vergessen?» (SRF), «Das vorhersehbare Verbrechen» (RTS), «Der Planet der Roboter» (RSI) oder «Made in China» (RTR), die von den drängendsten Fragen zu Algorithmen, modernen Speichermedien und dem Potenzial von Robotern handeln.

Die SRG engagiert sich aktiv im Themenfeld der Digitalisierung und reagiert mit verschiedenen Projekten auf den digitalen Wandel. So hat sie zum Beispiel seit Anfang dieses Jahres einen Sitz in der neuen Stiftung für digitale Kreation, welche zum Ziel hat, die Tätigkeit eines in Genf ansässigen Zentrums für digitale Kreation mit Ausstrahlung in die ganze Schweiz und auf internationaler Ebene zu unterstützen. Zudem setzt sich die SRG mit Formaten wie den SRG-Hackdays, der Musikplattform Mx3, die sich dem modernen Musikschaffen widmet, und der Streaming-Plattform Play Suisse für die Digitalisierung ein. Auch in den Bereichen Radio und Fernsehen treibt sie die Modernisierung kontinuierlich voran.

Für die Streaming-Plattform Play Suisse kann man sich kostenlos auf playsuisse.ch registrieren und hat sodann Zugriff auf SRG-Inhalte und Koproduktionen (Filme, Serien, Dokumentationen, Archivmaterial) in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch.


Text: SRG SSR

Bild: SRG SSR

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Programmänderungen zum Tod von Königin Elizabeth II.

Programmänderungen zum Tod von Königin Elizabeth II.

Königin Elizabeth II. ist im Alter von 96 Jahren verstorben. Mit ihrem Tod und der über 70-jährigen Regentschaft endet eine Ära in Grossbritannien. Zur Erinnerung an die gestern verstorbene Monarchin ändert SRF das Programm.

Weiterlesen

Bild von «Swiss Comedy Awards»: Emil Steinberger erhält den Lifetime-Award

«Swiss Comedy Awards»: Emil Steinberger erhält den Lifetime-Award

Wenn das «Who is Who» der Schweizer Comedy-Szene für die fünfte Verleihung der «Swiss Comedy Awards» am kommenden Samstag im Zürcher Kongresshaus zusammenkommt, ist ein grosser Gewinner bereits bekannt. Der Kabarettist Emil Steinberger erhält den Lifetime-Award für sein Lebenswerk.

Weiterlesen

Bild von Zweite Staffel des Thrillers «Arthur» auf Play Suisse

Zweite Staffel des Thrillers «Arthur» auf Play Suisse

Zwei Serienmörder auf der Flucht, eine verwundete Frau mit Rachegelüsten und das FBI: Die zweite Staffel des Thrillers «Arthur», die sich um den gleichnamigen Serienmörder dreht, ist ab dem 31. Oktober auf Play Suisse verfügbar.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht