Sports Awards Keyvisual
SRG Deutschschweiz News

«Sports Awards» 2022: Nominierte in drei weiteren Kategorien bekannt

An den «Sports Awards» werden traditionell die herausragendsten Sportpersönlichkeiten des Jahres geehrt. Nach den Nominierten der Kategorie «MVP» sind nun die Top 3 der Kategorien «Team», «Paralympische Sportlerin oder Paralympischer Sportler» sowie «Trainerin oder Trainer» bekannt.

An den «Sports Awards» am Sonntag, 11. Dezember, stehen die erfolgreichsten Sportpersönlichkeiten des Jahres im Fokus. Sie werden in sechs verschiedenen Kategorien geehrt. Zudem erhält das grösste Schweizer Nachwuchstalent die Auszeichnung als «SRF 3 Best Talent Sport». Jetzt stehen die Nominierten der Kategorien «Team», «Paralympische Sportlerin oder Paralympischer Sportler» und «Trainerin oder Trainer» fest. Massgebend für die Nominationen waren die Leistungen im Zeitabschnitt vom 1. November 2021 bis zum 31. Oktober 2022. Basierend auf der Vorselektion des Wahlausschusses durften verschiedene Gremien ihre Stimmen abgeben.

Die Nominierten in der Kategorie «Team»

Die Spitzensportlerinnen und -sportler von Swiss Olympic, die Schweizer Sportmedien und Sportpress.ch konnten in der Kategorie «Team» wählen. Die drei Teams mit den meisten Voten sind:

  • Nina Brunner/Tanja Hüberli, Beachvolleyball; EM-Silber, Finaleinzug am Elite16-Turnier in Hamburg (höchste Stufe), Sieg im Nations Cup mit der Schweiz
  • Nationalteam Männer, Fussball; Qualifikation WM-Endrunde 2022 und Ligaerhalt Nations League Liga A
  • Team Schweiz, Mountainbike; Weltmeister Mixed-Staffel Cross Country

Paralympisches Spitzentrio nominiert

In der Kategorie «Paralympische Sportlerin oder Paralympischer Sportler» waren die Schweizer Spitzensportlerinnen und -sportler von Swiss Olympic, die Schweizer Paralympischen Athletinnen und Athleten sowie die Schweizer Sportmedien und Sportpress.ch wahlberechtigt. Dieses Trio steht zur Wahl:

  • Catherine Debrunner, Leichtathletik; 2 Marathon-Siege in Berlin und London, 4 Weltrekorde (über 100, 200, 400 und 800 Meter)
  • Marcel Hug, Leichtathletik; 5 Marathon-Siege in New York, Tokio, Berlin, London und Chicago, 3 Weltrekorde (über 1500 Meter, 5000 Meter und im Marathon)
  • Manuela Schär, Leichtathletik; 1 Marathon-Sieg in Boston, 2. Platz Marathon in Berlin

Die Nominierten für den Titel Trainer des Jahres

Wahlberechtigt in der Kategorie «Trainerin oder Trainer» waren die Spitzensportlerinnen und -sportler von Swiss Olympic, die im Berufsverband Swiss Coach organisierten Trainerinnen und Trainer, die Leistungssportverantwortlichen der Sportverbände sowie die Schweizer Sportmedien und sportpress.ch. Nominiert als Trainer des Jahres sind:

  • Urs Fischer, Fussball; 5. Platz Bundesliga-Saison 2021/22 und damit Qualifikation für die Gruppenphase der Europa League, Halbfinal-Vorstoss im DFB-Pokal
  • Nicolas Siegenthaler, Mountainbike; WM-Gold, 6 Weltcup-Podestplätze (davon 1 Sieg) und Weltcup-Gesamtsieg als Trainer von Nino Schurter
  • René Wyler, Leichtathletik; WM-Bronze (im Weitsprung), EM-Silber (im Zehnkampf), Hallen-WM-Silber (im Siebenkampf) und Schweizer Rekorde (im Weitsprung und Zehnkampf) als Trainer von Simon Ehammer

Online-Voting für MVP des Jahres läuft noch bis am 29. November

In der Kategorie «MVP» sind sechs Persönlichkeiten im Rennen um den Titel. Wem die Trophäe für den Most Valuable Player überreicht wird, entscheidet die Öffentlichkeit mit. Noch bis am 29. November ist das Online-Voting auf sports-awards.ch offen. Unter allen, die ihre Stimme abgeben, werden attraktive Preise verlost.

Livesendung mit neuem Moderations-Duo

Geehrt werden die Preistragenden in der TV-Gala am Sonntag, 11. Dezember 2022, in Zürich – ab 20.05 Uhr live zu sehen auf SRF 1. Neu führt Fabienne Gyr an der Seite des langjährigen Moderators Rainer Maria Salzgeber durch die Livesendung.


Text: SRF

Bild: SRF

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von Schweizer Musiktalente und internationale Stars umrahmen «Sports Awards» 2022

Schweizer Musiktalente und internationale Stars umrahmen «Sports Awards» 2022

Stimmung, Show und Spannung – die «Sports Awards» garantieren einen Abend voller Abwechslung und Emotionen. Neben Popstar Alvaro Soler und Schlagersänger Ben Zucker umrahmen die Schweizer Musiktalente Andryy und Joya Marleen die Preisvergaben.

Weiterlesen

Bild von «SRF 3 Best Talent Sport»: Das sind die drei Nominierten

«SRF 3 Best Talent Sport»: Das sind die drei Nominierten

Drei nationale Nachwuchs-Spitzenathletinnen und -athleten haben die Chance, den Förderpreis der Schweizer Sporthilfe von 12’000 Franken zu gewinnen. Zur Auswahl des «SRF 3 Best Talent Sport» stehen dieses Jahr: Langläuferin und Triathletin Anja Weber, Leichtathletin Audrey Werro sowie Rad-Tausendsassa Jan Christen.

Weiterlesen

Bild von «Sports Awards» 2022: Voting-Start für den MVP des Jahres

«Sports Awards» 2022: Voting-Start für den MVP des Jahres

Am Sonntag, 11. Dezember 2022, werden an den «Sports Awards» die erfolgreichsten Schweizer Athletinnen und Athleten des Jahres geehrt. Ab sofort können die Sportfans unter sports-awards.ch mitbestimmen, wer «Most Valuable Player» werden soll.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette und Rechtliches)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht