Das Bankenviertel in Zürich
SRG Deutschschweiz News

SRF-/3sat-Dokumentation: «Russengeld und die Schweiz – Eine Liebesbeziehung in der Krise»

Schweizer Banken lösen in Russland Emotionen aus. Es gibt einerseits den Traum, selbst über ein Schweizer Bankkonto zu verfügen. Aber es gibt auch Ärger darüber, dass in der Schweiz Gelder liegen, die korrupte Beamte und Geschäftsleute illegal aus Russland geschafft haben. 3sat zeigt die Dokumentation des Filmemachers Christof Franzen.

In Russland ist das Vermögen noch ungerechter verteilt als anderswo. Und die Schweiz ist ein Land, das Sicherheit bietet: ein demokratischer Rechtsstaat mit stabiler Währung, weder EU- noch Nato-Mitglied und mit einem Vermögensverwaltungssektor auf höchstem Niveau. Das wirkt anziehend – für Geschäftsleute und Privatpersonen, die legitime Vermögen und Gewinne sicher anlegen möchten. Aber eben auch für Korrupte und Verbrecher, die dort Gelder investieren und ins Reine bringen wollen.

Das Ganze ist sehr komplex, denn Russland zählt zu den korruptesten Ländern Europas. Die Schweizer Strafverfolgungsbehörden müssen aber mit russischen Behörden zusammenarbeiten, wenn sie die illegale Herkunft von Geldern beweisen wollen. Zudem gibt es laut Kritikerinnen und Kritikern nach wie vor einen Industriezweig, der damit beschäftigt ist, die Herkunft der Gelder zu verschleiern. «Wir sind den Behörden immer zwei, drei Schritte voraus», sagt ein Banken-Insider. Und ein Fachjournalist resümiert: «Die Schweiz hatte vor Russland kapituliert.»

Der ehemalige SRF-Russland-Korrespondent und Filmemacher Christof Franzen war in Russland und in der Schweiz unterwegs mit Fragen: Was sind das für russische Gelder, die in die Schweiz kommen, und wer sind ihre Besitzenden? Wann sind Gelder schmutzig, wann sauber – und wie werden sie «gewaschen»? Was ändert sich für die russischen Klientinnen und Klienten seit dem Krieg in der Ukraine?

3sat zeigt die Dokumentation «Russengeld und die Schweiz – Eine Liebesziehung in der Krise» in Erstausstrahlung am Mittwoch, 7. Dezember 2022.


Ausstrahlung: Mittwoch, 7. Dezember 2022, 20.15 Uhr, 3sat


Text: SRF

Bild: SRF/3sat

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «SRF DOK»: In der Schuldenfalle – Warum sich Jugendsünden rächen

«SRF DOK»: In der Schuldenfalle – Warum sich Jugendsünden rächen

«Der Auszug von zuhause ist die grösste Schuldenfalle», sagt Yves de Mestral, Betreibungsbeamter in Zürich. Nach der Volljährigkeit steigt die Verschuldung in der Schweiz um den Faktor 70 an. Vor allem Krankenkassen- und Steuerschulden sind ein Problem. Was sind die Gründe?

Weiterlesen

Bild von «DOK»: Wer ist Melania Trump?

«DOK»: Wer ist Melania Trump?

Wenn sich am 3. November US-Präsident Donald Trump zur Wiederwahl stellt, dann steht auch sie im Fokus: Melania Trump. Als First Lady war sie weniger öffentlich präsent als viele ihrer Vorgängerinnen im Weissen Haus. Und wenn sie in Erscheinung trat, wurden diese Auftritte oft kontrovers diskutiert.

Weiterlesen

Bild von «Bitte umsteigen! – Der große Bahnvergleich»

«Bitte umsteigen! – Der große Bahnvergleich»

Die DB die Problem-Bahn, die SBB die Klassenbeste und irgendwo dazwischen die ÖBB? Alles nur Klischee oder wahr? Ein Bahntester und eine Klimaaktivistin reisen durch die 3sat-Länder. Eine Dokumentation von Beat Häner und Dave Leins.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht