Porträt Susanne Wille
SRG Deutschschweiz News

Susanne Wille wird neue Generaldirektorin der SRG

Der Verwaltungsrat der SRG hat Susanne Wille zur neuen Generaldirektorin der SRG gewählt. Die Delegiertenversammlung, als höchstes Organ der SRG, hat die Wahl genehmigt. Susanne Wille tritt die Nachfolge von Gilles Marchand an, der sich entschieden hat, seine Funktion Ende 2024 abzugeben.

Gilles Marchand hat im Januar 2024 gemeinsam mit dem Verwaltungsrat entschieden, seine Funktion mit Blick auf den Zeitplan der kommenden politischen und unternehmerischen Herausforderungen der SRG Ende 2024 abzugeben. Dies mit dem Ziel, dass spätestens Anfang 2025 eine Nachfolge einsatzbereit ist.

Der Verwaltungsrat hat ein Anforderungsprofil für die Funktion erstellt und unverzüglich die Suche nach der Nachfolge des Generaldirektors eingeleitet. Die Stelle wurde öffentlich ausgeschrieben. Der Personalausschuss des Verwaltungsrats hat in einem breit angelegten und strukturierten Prozess und mit Unterstützung von Spezialist:innen interne und externe Kandidaturen sorgfältig geprüft. Der Verwaltungsrat ist nach Abschluss dieses Prozesses zum Schluss gelangt, dass Susanne Wille die am besten geeignete Persönlichkeit ist, um die Herausforderungen des Medienhauses in den nächsten Jahren anzupacken. Mit der fortschreitenden digitalen Transformation, der bevorstehenden Volksabstimmung zur Halbierungsinitiative und der Neuverhandlung der Konzession stehen bei der SRG entscheidende Weichenstellungen an.

Susanne Wille ist eine erfahrene Führungspersönlichkeit, eine versierte und mehrsprachige Kommunikatorin und kann durch ihre vielfältigen Funktionen in den verschiedensten Bereichen auf ein breites und bewährtes Netzwerk zurückgreifen. Ebenso bringt sie ein grosses Know-how aus der digitalen Transformation mit und verfügt über hohe Management- und Strategiekompetenz. Damit bringt sie das nötige Rüstzeug mit, um die SRG erfolgreich in die Zukunft zu führen.

Susanne Wille ist zurzeit Abteilungsleiterin Kultur und stellvertretende Direktorin von SRF. Sie wird ihre Funktion am 1. November 2024 antreten.


Text: SRG SSR

Bild: SRG.D / Gian Vaitl

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von SRG Hackdays 2023: Das sind die Siegerprojekte

SRG Hackdays 2023: Das sind die Siegerprojekte

Wie kann die SRG in die Bedürfnisse von Nutzer:innen eintauchen, in kürzester Zeit kreative Ideen mit Mehrwert generieren sowie konkrete Lösungen entwickeln? Die Antwort lautet: mit den Hackdays. Vom 30. und 31. März 2023 haben sich die Teilnehmer:innen während zweier Tage 13 Challenges gestellt.

Weiterlesen

Bild von Weitere Sparmassnahmen bei SRF beschlossen

Weitere Sparmassnahmen bei SRF beschlossen

Aufgrund der stark rückgängigen Werbeeinnahmen muss SRF per 2020 zusätzlich mindestens 16 Millionen Franken einsparen. Deshalb hat die SRF-Geschäftsleitung neuerliche Sparmassnahmen in allen Abteilungen des Unternehmens beschlossen.

Weiterlesen

Bild von Die Marktanteile von SRF im Jahr 2023

Die Marktanteile von SRF im Jahr 2023

SRF zieht eine positive Bilanz zum Jahr 2023. Im Fernsehen erzielen die SRF-Sender einen Marktanteil von 30,4 Prozent, im Radio von 52,3 Prozent. Darüber hinaus ist auch das digitale Audio- und Videoangebot erneut sehr gefragt.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette und Rechtliches)

Lade Kommentare...

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.