Neues Mittagsmagazin wirft Blick in die Sprachregionen
SRG Deutschschweiz News

Neues Mittagsmagazin wirft Blick in die Sprachregionen

«Buongiorno – Bun di – Bonjour und Guete Tag» – so werden die «Schweiz aktuell»-Moderatorinnen Sabine Dahinden, Katharina Locher und Anna Maier das Publikum zu «Schweiz am Mittag» begrüssen. Das neue Mittagsmagazin auf SRF 1 wirft im Vorfeld der eidgenössischen Parlamentswahlen einen Blick auf die vier Sprachregionen der Schweiz. Während eines Monats berichtet «Schweiz am Mittag» über die Themen, welche die italienische und die rätoromanische Schweiz sowie die West- und Deutschschweiz bewegen. Ausstrahlung: Montag bis Freitag, 14. September bis 9. Oktober 2015, 12.25 Uhr, SRF 1

Am 18. Oktober 2015 wählt das Schweizer Stimmvolk für die nächsten vier Jahre sein nationales Parlament. Aus diesem Anlass berichtet «Schweiz am Mittag» im Vorfeld über die Ereignisse, die in den vier Sprachregionen der Schweiz für Schlagzeilen sorgen. Mit Beiträgen der Sendungen «Il Quotidiano» (RSI), «Telesguard» (RTR), «Couleurs locales» und «Mise au point» (RTS) sowie «Schweiz aktuell» (SRF) wird das Publikum täglich in die verschiedenen Landesteile und deren aktuelle Geschehnisse versetzt.

Durch das Mittagsmagazin führen abwechselnd Sabine Dahinden, Katharina Locher und Anna Maier. In der Livesendung vertiefen die Moderatorinnen zusammen mit Korrespondenten von RSI, RTR und RTS die Themen, welche die Bevölkerung in den vier Sprachregionen beschäftigen. SRF 1 strahlt «Schweiz am Mittag» vom 14. September bis am 9. Oktober 2015 jeweils von Montag bis Freitag um 12.25 Uhr aus – unmittelbar vor der «Tagesschau am Mittag».

Text: Media Relations SRF
Bild: SRF

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

«Suisse Quiz» auf Radio SRF 1: Wer kennt die Schweiz am besten?

Landwasser-Viadukt bei Filisur, Creux du Van im Jura oder Rabadan in Bellinzona. Wie gut kennen wir eigentlich die anderen Sprachregionen? Das interregionale Radioquiz «Suisse Quiz» auf den ersten Programmen von SRF, RTS, RSI und RTR möchte eine Brücke zwischen den vier Landesteilen schlagen und die verschiedenen Regionen und Kulturen näher zusammenbringen.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.