Medienforum der SRG Ostschweiz zum medialen Service public
SRG Deutschschweiz News

Medienforum der SRG Ostschweiz zum medialen Service public

Was bedeutet Service public für die gebührenfinanzierte SRG und für die Ostschweizer Medien? Welche Leistungen sind Service public? Antworten dazu geben SRG-Generaldirektor Roger de Weck sowie Philipp Landmark und André Moesch vom St. Galler Tagblatt am Medienforum der SRG Ostschweiz am Dienstag, 22. September, ab 18.30 Uhr, im Kongresszentrum Einstein in St. Gallen.

Auf dem Podium diskutieren Nationalrätin Edith Graf-Litscher, Medienwissenschaftler Matthias Künzler und SDA-Chefredaktor Bernhard Maissen über das Thema «Medialer Service public für die Schweiz – Erwartungen und Forderungen von Politik und Wissenschaft an den Service public». Moderation: Stefanie Hablützel vom SRF Regionaljournal Graubünden und Erich Niederer, Präsident SRG Ostschweiz.

Anschliessend gibt es einen Apéro. Der Anlass ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

Links:
Mehr zum Anlass
Medienmitteilung

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Medienforum 2017 - ein Podium zur No-Billag-Initiative

Am 4. Medienforum der SRG Ostschweiz diskutierten Edith Graf-Litscher, Silvio Lebrument, Ruedi Matter, Lukas Reimann und Lukas Weinhappl über die Folgen der «No-Billag-Initiative». Gastreferent war der neue SRG-Generaldirektor Gilles Marchand.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.