Bild von «Nigelnagelneu»: Neue Umzugssendung auf SRF zwei
SRG Deutschschweiz News

«Nigelnagelneu»: Neue Umzugssendung auf SRF zwei

Am 25. September 2015 startet auf SRF zwei die neue Umbausendung «Nigelnagelneu». Darin nimmt sich ein vierköpfiges Expertenteam jeden Freitag in zwei Folgen der Wohnprobleme der Schweizer an – vom Rückzugsort im Estrich über eine Spielwiese für die Enkelkinder bis zum begehbaren Kleiderschrank: Die Experten finden kreative Lösungen und liefern einfache Tipps für interessierte Hobbyheimwerker.

Störende Dachschrägen, wenig Stauraum, schlechte Beleuchtung: Solche und andere Wohnprobleme nimmt das Team von «Nigelnagelneu» an die Hand. Die Wohnexperten gestalten in jeder Folge einen Problemraum zum Lieblingszimmer um. Dabei setzen die Profis auf individuelle und kreative Lösungen. Selbstverständlich gehen sie dabei auch auf die Wünsche der Kandidatinnen und Kandidaten ein. Bei der Umgestaltung sollen die Bewohner sogar selber mitanpacken – sei es beim Aufstellen des Küchentischs oder dem Bedrucken von Dekokissen. Am letzten Umgestaltungstag dürfen sie dann aber nicht dabei sein. Das finale Ergebnis soll eine Überraschung werden. Die Sendung liefert auch konkrete Tipps und Tricks rund um die Themen Malen, Beleuchten und Einrichten. Die Do-it-yourself-Ideen sollen zum Nachmachen animieren.

Vierköpfiges Expertenteam

Die beiden Innenarchitekten Rossana Mingrone und Jens Meier-Ewert moderieren «Nigelnagelneu» abwechselnd. Mingrone bringt über zwanzig Jahre Erfahrung als Designerin und Beraterin auf dem Gebiet der Einrichtungsgestaltung mit. Meier-Ewert ist Mitinhaber eines Studios für Wohnideen in Berlin. Unterstützt werden die beiden von Schreiner Kurt Andre Meier und Maler Roger Weisskopf. Dem Team bleiben jeweils zweieinhalb Tage Zeit für den Umbau.

Zu sehen ist «Nigelnagelneu» ab dem 25. September 2015 jeweils freitags um 18.30 Uhr und 19.00 Uhr auf SRF zwei.

Folge 1, 25. September 2015

Die Dachschrägen im Estrich von Alice und Otto erschweren den zwei Rentnern das wohnliche Einrichten. Der Raum soll sowohl Rückzugsort für Alice als auch Spielwiese für die Enkelkinder sein. Das «Nigelnagelneu»-Team will die Grosseltern beim Vorhaben unterstützen.

Folge 2, 25. September 2015

Bei Isabelle herrscht Unordnung im Schlafzimmer. Deshalb bitten ihre Freundinnen Sabine und Deborah die «Nigelnagelneu»-Experten heimlich um eine Neugestaltung. Während Isabelle Ferien in Irland macht, verwandelt sich ihr Chaoszimmer in ein romantisches Schlafzimmer mit begehbarem Kleiderschrank.

Text: Media Relations SRF
Bild: Valeriano Di Domenico

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von   «#SRFglobal»: Start des neuen Auslandmagazins mit Florian Inhauser

«#SRFglobal»: Start des neuen Auslandmagazins mit Florian Inhauser

Am Dienstag, 22. September 2015, feiert das neue Auslandmagazin von SRF seine Premiere. «#SRFglobal» widmet sich in der ersten Sendung der unberechenbaren Türkei. Hat die Menge lokaler Konflikte das Potenzial, einen Flächenbrand auszulösen? Dieser Frage geht Moderator Florian Inhauser zusammen mit den SRF-Korrespondenten Ruth Bosshart, Pascal Weber, Sebastian Ramspeck und Peter Düggeli nach. «#SRFglobal» startet am späten Dienstagabend um 23.30 Uhr auf SRF 1. Online ist das Auslandmagazin am gleichen Tag bereits ab 20.00 Uhr abrufbar.

Weiterlesen

Bild von «Gadget Box»: Alltagshelfer auf dem Prüfstand

«Gadget Box»: Alltagshelfer auf dem Prüfstand

SRF zwei startet die neue Sendung «Gadget Box», worin Testteams die besten aktuellen Erfindungen auf unterhaltsame und informative Weise auf ihre Alltagstauglichkeit hin prüfen. Als Moderator führt Daniel Bachmann, bekannt als Rapper Skor, durch die Sendung. Ausstrahlung: Ab Dienstag, 22. September 2015, 22.45 Uhr, SRF zwei

Weiterlesen

Bild von «SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: Start der neunten Staffel

«SRF bi de Lüt – Landfrauenküche»: Start der neunten Staffel

Die Landfrauen von «SRF bi de Lüt» schwingen wieder die Kochlöffel. Sieben Bäuerinnen aus sieben Regionen treten gegeneinander an – und jede hat nur ein Ziel: das beste Regionalgericht zaubern. «SRF bi de Lüt» schaut den Landfrauen in die Kochtöpfe und begleitet sie durch ihren Alltag auf den Betrieben sowie in der Freizeit mit ihren Familien. Dabei gibt es verschiedene Landschaften und vielfältige Gerichte zu entdecken. In der live ausgestrahlten Finalsendung am 7. November 2015 wird eine der sieben Landfrauen zur Siegerin gekürt. Ausstrahlung: Ab Freitag, 25. September 2015, 20.05 Uhr, SRF 1

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht