Bild von Neupositionierung: Radio SRF 1 mit neuer Imagekampagne
SRG Deutschschweiz News

Neupositionierung: Radio SRF 1 mit neuer Imagekampagne

Mit Motiven wie «By the rivers of Bubikon», «Let it Biel» oder «Girls just wanna have Föhn» und einem eigenen Claim positioniert sich Radio SRF 1 neu. Mit der Kampagne möchte man sich vom Image des angestaubten und volkstümlich angehauchten Senders lösen und adressiert auch eine neue, jüngere Generation. Die neu lancierte Imagekampagne richtet sich via Print, Online, TV und Radiospots an die Zuhörerinnen und Zuhörer und lädt ein, Radio SRF 1 neu zu entdecken.

Schweizer Ortschaften verstecken sich gerne in Welthits, dies macht sich Radio SRF 1 mit ihrer neuen Kampagne zu Nutze, welche nun lanciert wurde. Das Radioprogramm von Radio SRF 1 bietet eine Kombination von Musik und redaktionellen Inhalten, die in der Schweizer Radiolandschaft einzigartig ist: Hits seit den 1960er-Jahren treffen auf Nachrichten und Hintergründe aus der Region und aus aller Welt. Punkten kann der Sender vor allem durch regionale Berichterstattung. In über 50 Sendungen bietet der Sender besten Radiojournalismus verbunden mit Unterhaltung. Mit neuem Claim und neuer Kampagne macht Radio SRF 1 nun auf sich aufmerksam und vermarktet Sendungen wie die «Wetterwoche» oder «À point - Wissen aus der Küche auf den Punkt gebracht» neu.

Diese Kombination ist ab jetzt nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen. Mit der neuen Kampagne möchte sich Radio SRF 1 weg vom Image des angestaubten, volkstümlich angehauchten Senders lösen und adressiert eine neue, jüngere Generation. Welthits und regionaler Fokus werden humorvoll auf den Punkt gebracht: TV-Trailer, Print-Anzeigen, Online-Banner, Radiotrailer und redaktionelle Formate laden dazu ein, Radio SRF 1 neu zu entdecken.

Dominic Daeppen, Brand Manager Radio zur Kampagne: «Durch seine Bandbreite bietet der Sender alles, was die Hörerinnen und Hörer bewegt – ob Musik oder Geschichten aus dem Alltag. Und deshalb ist Radio SRF 1 für seine Hörer das, was der neue Claim verspricht: ‹Eins für mich.›»

Zu den neues Spots der «Eins für mich.»-Kampagne

Quelle: SRF/Blerta Salihi
Zusammenfassung: SRG.D/lz
Bilder: SRF (Titelbild: Adrian Küpfer mit neuem T-Shirt aus der Imagekampagne)

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bild von «Spasspartout» in Basel: Gratis-Tickets für SRG-Mitglieder

«Spasspartout» in Basel: Gratis-Tickets für SRG-Mitglieder

Die Satire-Sendung «Spasspartout» von Radio SRF 1 gastiert am Mittwoch, 30. März, 20.00 Uhr im Café Spitz/Hotel Merian in Basel. Moderator Alexander Götz empfängt die Gäste Anet Corti, Marco Rima und Peter Schneider. «Spasspartout» verlost Gratis-Tickets an SRG-Mitglieder und Interessierte.

Weiterlesen

Bild von Priska Plump moderiert neu auf Radio SRF 1

Priska Plump moderiert neu auf Radio SRF 1

Heute moderiert Priska Plump ihre erste Sendung auf Radio SRF 1. Die Bündnerin wird die neue Stimme im Morgen- und Tagesprogramm.

Weiterlesen

Bild von Radiopremiere: «Best Talent» Baba Shrimps singt SRF-Song zu Pyeongchang 2018

Radiopremiere: «Best Talent» Baba Shrimps singt SRF-Song zu Pyeongchang 2018

Das SRF 3-«Best Talent» Baba Shrimps liefert den SRF-Song zu den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. Der Titel «Hurry Hurry» hat eine Jury aus Sportlerinnen und Sportlern sowie SRF-Fachpersonen am meisten überzeugt. Heute Morgen feierte der Song Premiere auf Radio SRF 3 und Radio SRF 1.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Lade Kommentare...
Noch keine Kommentare vorhanden

Leider konnte dein Kommentar nicht verarbeitet werden. Bitte versuche es später nochmals.

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gespeichert und wird nach der Freigabe durch SRG Deutschschweiz hier veröffentlicht