«Spasspartout» in Basel: Gratis-Tickets für SRG-Mitglieder
Marco Rima zu Gast bei «Spasspartout».
SRG Deutschschweiz News

«Spasspartout» in Basel: Gratis-Tickets für SRG-Mitglieder

Die Satire-Sendung «Spasspartout» von Radio SRF 1 gastiert am Mittwoch, 30. März, 20.00 Uhr, im Café Spitz/Hotel Merian in Basel. Moderator Alexander Götz empfängt die Gäste Anet Corti, Marco Rima und Peter Schneider. «Spasspartout» verlost Gratis-Tickets an SRG-Mitglieder und Interessierte.

Mit anderen ins Gespräch kommen – hier schlägt das Herz des Schweizer Radios. Und warum nicht auch mal die «lustigen» Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich Kabarett, Theater und Wissenschaft an einem Tisch versammeln? Reden lassen, zuhören und nachhaken. Es soll spontan, witzig und auch mal ernst zu- und hergehen. So wie gute Gespräche halt sind: authentisch, persönlich und überraschend.

An schönster Lage im Herzen von Basel sind wir zu Gast im Café Spitz/Hotel Merian. Ein historisch verwurzelter Ort mit grosser Verbundenheit zum Radio und zum Humor.

Moderator Alexander Götz (links im Bild) mit den Gästen Anet Corti und Peter Schneider. Moderator Alexander Götz (links im Bild) mit den Gästen Anet Corti und Peter Schneider.

Die Gäste

  • Anet Corti ist ein komödiantisches Multitalent und die perfekte Fehlbesetzung in der Chefetage.
     
  • Marco Rima (Bild ganz oben) ist vor allem erstmal studierter Grundschullehrer und nebenbei einer der erfolgreichsten Comedians in der Schweiz.
     
  • Peter Schneider ist der Radiomann für «Die andere Presseschau» und sitzt ganz begeistert als gelernter Psychoanalytiker vor Sofas herum.

Redaktion: Alexander Götz

Website

Ticket-Verlosung

«Spasspartout» verlost unter den SRG-Mitgliedern und den Leserinnen und Lesern von Newsletter SRG.D aktuell Freikarten.

Interessierte melden sich per E-Mail an: satire@srf.ch

Eintritt frei. Die Sendung wird live auf Radio SRF 1 übertragen.

Text: SRF

Bild: zVg.

Tags

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.