ARD-Programmbeirat zu Besuch beim SRG.D-Publikumsrat
SRG Deutschschweiz Magazin LINK Publikumsrat

ARD-Programmbeirat zu Besuch beim SRG.D-Publikumsrat

Auf Einladung des Präsidenten Manfred Pfiffner nahm der ARD-Programmbeirat am 23. und 24. September 2015 an den Sitzungen des Publikumsrats der SRG Deutschschweiz  teil. Ein Kommentar von Paul Siebertz, Vorsitzender des ARD-Programmbeirats.

Der ARD-Programmbeirat und der ARD-Programmdirektor Volker Herres haben mit grossem Interesse die Sitzungen des Leitenden Ausschusses und des Publikumsrats am 23. und 24. September 2015 verfolgt. Die Mitglieder des Programmbeirats waren beeindruckt von dem Aufwand und der Sorgfalt, mit denen der Publikumsrat seine Berichte zu den beobachteten Sendungen erstellt. Das Ergebnis seiner Beratungen zeugt von einer höchst professionellen und effizienten Arbeitsweise und Diskussion. Dies belegt auch die Vorbereitung der Programmbeobachtung in Form von Beobachtungsrastern, die auf der Basis von Kriterien formuliert werden. Hoch interessant war der offene und durchaus kritische Dialog mit den Programmverantwortlichen und -machern. Bemerkenswert ist auch, dass der Publikumsrat mit Seminaren seine Kompetenz verstärkt.

Es gibt einige Parallelen zur Arbeit des ARD-Programmbeirats. Zum einen ist es der Arbeitsumfang, die Programmbeobachtung anhand definierter Kriterien sowie die Zahl der Sitzungen. Zum anderen die Unabhängigkeit seiner Mitglieder. Und schliesslich pflegt auch der ARD-Programmbeirat den offenen Dialog mit den Programmverantwortlichen. Während jedoch der Publikumsrat eher auf Schwerpunkte fokussiert, berät der ARD-Programmbeirat die Fernsehprogrammkonferenz und den ARD-Programmdirektor in allen relevanten Fragen des Programms, deckt also ein breiteres Spektrum ab. Da alle Sitzungen streng vertraulich sind, gibt es auch keine Medienmitteilung über das Ergebnis seiner Konsultationen. Ähnlich sind sich die Gremien wiederum darin, dass sie sich zwar um eine grundsätzlich wohlwollende, aber offene und konstruktive Kritik bemühen.

Der ARD-Programmbeirat ist sehr dankbar für die freundliche und gastliche Einladung nach Zürich und die vielen Anregungen, die er für seine Arbeit mitnehmen konnte. Es wäre wünschenswert, den Diskurs im kommenden Jahr in einer Sitzung des ARD-Programmbeirats und der Fernsehprogrammkonferenz fortzusetzen.

Text: Paul Siebertz, Vorsitzender des ARD-Programmbeirats

Bild: Die Mitglieder des Programmbeirats (unten, v.l.n.r.): Dr. Paul Siebertz, Geesken Wörmann, Judith von Witzleben-Sadowsky, Walter Spiess, Markus Weber; (unten, v.l.n.r.) Marliese Klees, Susan Ella-Mittrenga, Monsignore Stephan Wahl, Stefan Gebhardt. Bildquelle: ARD


Weitere Beiträge

Die Vorsitzende des ORF-Publikumsrats, Ilse Brandner-Radinger, und der SRG.D-Publikumsratspräsident, Manfred Pfiffner, im Interview

Eckdaten der ARD-/ORF/SRG.D-Publikumsräte im Überblick


 

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

«Es ist wichtig, dass das Publikum sich Gehör verschaffen kann»

Wer hin und wieder über den eigenen Tellerrand blickt, rückt das eigene Umfeld in Perspektive. Der Präsident des Deutschschweizer Publikumsrats, Manfred Pfiffner, traf sich in Zürich zu einem Austausch mit seinem ORF-Pendant aus Österreich, Ilse Brandner-­Radinger. LINK sprach mit den beiden über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede ihrer Räte.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.