«Jeder Rappen zählt»: Spenden für Jugendliche in Not
SRG Deutschschweiz News

«Jeder Rappen zählt»: Spenden für Jugendliche in Not

Es ist wieder soweit! Ab dem 10. Dezember steht der Bundesplatz in Bern im Zeichen der Spendenaktion «Jeder Rappen zählt», mit welcher SRF und die Glückskette für Jugendliche in Not im In- und Ausland sammeln. In der dafür aufgestellten Glasbox werden Anic Lautenschlager, Michel Birri und Nik Hartmann bis zum 16. Dezember live moderieren und diverse Künstler in Empfang nehmen.

«Ich freue mich, dass es zurück zum Ursprung auf den Bundesplatz geht», freut sich Nik Hartmann, welcher dieses Jahr bereits zum siebten Mal in die Glasbox zieht. Bereits in den Jahren 2009 und 2010 fand die Aktion auf dem Berner Bundesplatz statt, auch in Luzern machte das gläserne Konstrukt schon halt. Anic Lautenschlager wird dieses Jahr zum dritten Mal in den Container steigen. Das Küken im «JRZ»-Nest ist dieses Mal SRF 3 Moderator Michel Birri. Der Hitparadenmann ist zum ersten Mal mit dabei – doch seine Moderationskollegen wissen, dass sie in Sachen Gesang und Tanz bereits den Kürzeren gezogen haben: «Ich glaube es wird schwierig sein, besser, länger und lauter zu tanzen als Michel Birri!», sagte Hartmann in einem Radio-Interview.

Gesammelt wird für stille Katastrophen

Zusammen mit der Glückskette sammelt SRF dieses Jahr für Jugendliche in Not, und dies bewusst nicht nur für Projekte im Ausland, sondern auch für Jugendliche in der Schweiz. Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren befinden sich in einer sehr wichtigen – und oft schwierigen – Lebensphase. Meist rutschen sie unverschuldet in eine Situation, aus der sie nur mit professioneller Hilfe wieder herausfinden. «Jeder Rappen zählt» will diesen Jugendlichen helfen, beruflich und finanziell auf eigenen Beinen zu stehen. Mit dem gesammelten Geld werden darum Projekte finanziert, mit welchen diese wieder einen Halt im Leben, den Anschluss an eine berufliche Zukunft und an die Gesellschaft finden.

Das Sammelthema legt SRF jeweils in Zusammenarbeit mit der Glückskette fest, dieses hat durch die Arbeit mit Hilfsorganisationen Einblicke in Notsituationen und den nötigen Kontakt zu den Hilfswerken und weiss daher am Besten, wo Hilfe benötigt wird. JRZ sammelt im Übrigen immer für stille Katastrophen und nicht für akute, wie etwa Naturkatastrophen. Alexa Brogli koordiniert zusammen mit Alex Blunschi von Radio SRF 3 die Spendenaktion.

Auf allen Kanälen

Die trimediale Spendenaktion ist über die ganze Woche hinweg auf Radio SRF3 zu hören und wird auch im Fernsehen auf SRF zwei zu gewissen Zeiten ausgestrahlt. Im Web kann man über den Livestream auf srf3.ch die ganze Zeit mit dabei sein. Den Einzug in die Box wird im Fernsehen auf SRF 1 von der Kindersendung «Zambo» übertragen. Auch die Informationssendungen «Schweiz aktuell» und «Glanz&Gloria» senden Beiträge zum Projekt.

Wie gewohnt finden auch dieses Jahr wieder unzählige Persönlichkeiten aus Musik, Sport und Politik den Weg ans Mikrofon. So unter anderem Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga sowie Bundesrat Johann Schneider-Ammann, die Tennisspielerin Timea Bacsinszky, Xherdan Shaqiri, Spieler der Schweizer Fussballnationalmannschaft, sowie Rapper Bligg und Sänger Bastian Baker, um nur einige zu nennen. Die täglichen Highlights der Spendenwoche sind auf srf3.ch oder auf der «JRZ» Facebook-Seite zu finden. Auf Twitter können Interessierte unter @srf3 und dem Hashtag #jrz15 mitdiskutieren.

Anic Lautenschlager unterwegs in Kolumbien

Bereits Anfang November machte sich Anic Lautenschlager für das Spendenprojekt «Jeder Rappen zählt» auf den Weg nach Kolumbien. Im Interview mit SRG.D Aktuell spricht sie über die Ziele ihrer Reise und ihre Eindrücke.

Quelle: SRF
Text: SRG.D, Lorenz Zahler
Bild: Michel Birri, Anic Lautenschlager und Nik Hartmann (SRF/Oscar Alessio)

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

«Muss ich eigentlich einen Schlafsack mitnehmen?»

Bereits Anfang November machte sich Anic Lautenschlager für das Spendenprojekt «Jeder Rappen zählt» auf den Weg nach Kolumbien. In den Städten Bogotá und Cali schaute sie sich Projekte vor Ort an, welche Jugendliche in Not unterstützen. Für SRG.D Aktuell beantwortet die junge Moderatorin Fragen rund um ihren Aufenthalt und die kommende Spendenwoche von «Jeder Rappen zählt».

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.