«Silvesterstadl 2016» mit Jörg Pilawa und Francine Jordi
SRG Deutschschweiz News

«Silvesterstadl 2016» mit Jörg Pilawa und Francine Jordi

Auch wenn es noch fast acht Monate bis zum Jahreswechsel sind, so steht nun fest, wie SRF, ORF und BR/Das Erste ihrem Publikum einen guten Rutsch ins neue Jahr bereiten werden. Am 31. Dezember 2016 präsentieren sie live aus Graz ab 20.15 Uhr mit dem «Silvesterstadl 2016» das grosse Revival der beliebten Eurovisionsshow. Die Moderation übernimmt neu der deutsche Entertainer und Showmaster Jörg Pilawa, dem Francine Jordi zur Seite stehen wird.

Christoph Gebel, Abteilungsleiter Unterhaltung: «Die ‘Stadlshow‘ hat in der Schweiz und Österreich ganz gut funktioniert, in Deutschland aber leider nicht wie gewünscht. Nachdem in den vergangenen Wochen dann auch klar war, dass Alexander Mazza für eine Fortführung nicht mehr zur Verfügung steht, haben wir uns unter den Unterhaltungschefs auf die Suche nach seiner Nachfolge für Silvester 2016 gemacht. Es freut uns ganz besonders, dass wir mit Jörg Pilawa einen der ganz grossen deutschen Showmoderatoren gewinnen konnten. Das Schweizer Publikum kennt ihn ja bereits bestens von der Koproduktion ‘Spiel für dein Land‘. Wunderbar ist auch, dass Francine Jordi weiter dabei ist. Sie wird eine tolle Ergänzung zu Jörg Pilawa sein und die Schweiz sehr gut vertreten in dieser Eurovisionssendung.»

Alexander Mazza: «Die ‘Stadlshow‘ war ein spannendes Projekt für mich! Leider wurde die Reform in Richtung Neu- und Weiterentwicklung des Vorgängerformats vom Fernsehpublikum nicht angenommen. Aus diesem Grunde haben die Sender nun entschieden, das geplante Konzept der ‘Stadlshow‘ nicht fortzusetzen. Und damit sind wir einvernehmlich zu dem Entschluss gekommen, dass ich als Moderator nicht mehr zur Verfügung stehe.»

Jörg Pilawa: «Silvester ist Silvester ist Silvester und damit Party. Und darauf habe ich riesige Lust. Durch ‘Spiel für dein Land‘ weiss ich: Die Österreicher machen super Stimmung, und deshalb freue ich mich darauf, mit 3000 Fans in Graz ins neue Jahr zu feiern. Und keine Angst, das singen überlasse ich Francine & Co.»

Francine Jordi: «Danke für das Vertrauen, das die Verantwortlichen von SRF, ORF und BR/Das Erste auch weiter in mich setzen. Ich freue mich auf diese erneute Herausforderung. Es ist mir eine Ehre, gemeinsam mit Jörg Pilawa die Zuschauerinnen und Zuschauer in das neue Jahr begleiten zu dürfen.»

Text: SRF

Bild: SRF/ARD/Thomas Leidig/ORF/Thomas Ramstorfer

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

  1. Verena Finger 07.08.2016 17:41

    wir werden sicher nicht mehr Silvesterstadl schauen und hingehen,waren so viele male live dabei,letztes Jahr haben wir nicht storniert um zu schauen wie es ist.Schrecklich diese Bühne und auch Jordi,war nicht gut für moderieren.Gut gibt's noch andere Sender und auch Silvesteranlass ,Silvesterstadl nur mit Andy Borg wenn nicht halt fallen lassen war einmal.........auch Pilawa kanns nicht richten....

  2. Daniel Biedermann 01.01.2017 10:33

    Francine Jordi hat zu wenig Präsenz und Ausstrahlung und Jörg Pilawa hat längst nicht das Format von Andy Borg. Die Sendung2016-2017 war langweilig und sollte 2017 geändert und neu besetzt werden.

  3. Renate Herbts 04.01.2017 23:50

    kann als Schlafmittel dienen - Langweilig bis zum gehts nicht mehr