«Songmates» – Vom Blind Date zum Hit
SRG Deutschschweiz News

«Songmates» – Vom Blind Date zum Hit

Ein Blind Date mit Starbesetzung: Zwei bekannte Schweizer Musiker treffen aufeinander, ohne zu wissen, wer ihr Schicksalspartner ist. Fest steht: Innert 48 Stunden muss ein neuer Song geschrieben und produziert sein. Es ist der musikalische Leiter Adrian Stern, der die Schicksalsgemeinschaft der beiden «Songmates» bestimmt. SRF 1 begleitet die vier Paarungen in je einer Folge jeweils sonntags ab dem 24. Juli 2016.

Wie entsteht ein Song? Die Antwort auf die Frage füllt Magazine, Blogs und Memoiren. Zwischen purem Vertrauen auf solides Handwerk und Hoffnung auf den Kuss der Muse lässt sich philosophieren und ausprobieren. Was, wenn ein Hit unter Druck entstehen soll? Die neue SRF-Sendung «Songmates» vermittelt Antworten aus der Werkstatt der Profis.

Songwriter Adrian Stern lädt zwei Schweizer Stars zum Abenteuer ein. Dieses startet mit einem Blind Date, eine für Stars ungewohnte Situation ohne Vetorecht. Denn feststeht: In den folgenden 48 Stunden muss ein Hit geschrieben und im Studio aufgenommen sein. Es ist eine musikalische Mission ohne Erfolgsgarantie, ein Kampf mit dem eigenen Ego, ein Ringen um packende Zeilen und eingängige Melodien. Alles ist echt, nichts konstruiert, so nah und dokumentarisch wie möglich.

Überraschende Paarungen

Adrian Stern amtet als musikalischer Leiter und stellt die hochkarätigen Paarungen zusammen. Es sind Stars, die das Publikum immer wieder mit Ohrwürmern begeistern. Doch was, wenn sie dieses Ziel mit einem Partner anstreben müssen? Der wohl erfolgreichste Schweizer Songschreiber Peter Reber trifft dabei auf die Basler Powerstimme Anna Rossinelli. Castingstar Luca Hänni bekommt es mit der zielstrebigen Multiinstrumentalistin Lea Lu zu tun. Pop-Idol Bastian Baker sucht einen gemeinsamen Weg mit der Mundart-Ikone Sina. Und der junge Groove-Meister James Gruntz muss mit Hymnenheld Baschi gemeinsame Sache machen.

«Songmates» – Folge 1: Anna Rossinelli und Peter Reber«Songmates» – Folge 1: Anna Rossinelli und Peter Reber © Thomas Züger

Die Song-Challenge ist aber nicht nur mit dem Druck der 48-Stunden-Deadline verbunden. Zusätzlich gibt Adrian Stern allen «Songmates»-Paarungen ein Songthema vor.

Unterschiedliche Herangehensweisen

«Songmates» ist eine Mission ohne Netz und doppelten Boden. Die Tipps des einzigen Ratgebers Adrian Stern erweisen sich immer wieder als wertvoll. Den Song schreiben müssen aber die Stars ganz allein. So suchen Luca Hänni und Lea Lu erste Inspiration in ihrem Musikatelier. Dort erweist sich der junge Berner als kompetenter Pianist, Gitarrist und Drummer. Bastian Baker trifft mit dem ersten Riff den richtigen Ton, und Sina überrascht mit «Instrumenten», die der Lausanner wohl nie im Zusammenhang mit Songwriting erwartet hätte.

Es kann aber auch harzen: James Gruntz und Baschi verschenken wertvolle Stunden mit lustigen Sprüchen, Umbauten im Hotelzimmer und unzähligen Versuchen, einen Text auf die Reihe zu bringen. Und wähnt sich das Duo Reber/Rossinelli auf der Erfolgsstrasse, merkt es bald, dass der neue Song verdächtig wie ein schon existierender Hit klingt.

Website der Sendung

Text: SRF

Bild: SRF Keyvisual 2016

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

me

Neue SRF-Eventshow: «Ich schänke dir es Lied»

SRF präsentiert im Frühling 2017 die fünfteilige Eventsendung «Ich schänke dir es Lied». Im Zentrum der neuen Samstagabendshow stehen die Musik und die ganz persönlichen Geschichten hinter den Songs. Wer Teil der Sendung sein möchte, kann sich online bewerben.

Weiterlesen

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit (bitte beachten Sie die Netiquette/AGBs)

Keine Kommentare vorhanden.